Erstellt am 12. Januar 2011, 00:00

Erster Schritt zum Final Four ist getan. TISCHTENNIS / Der UTTC Halbturn besiegte Ebersdorf mit 4:1 und steht damit in der 2. Runde des Intercup-Trostbewerbs.

Aufschlag. Jürgen Thury musste sich im Duell mit seinem deutschen Gegner knapp geschlagen geben, was schließlich den Ehrenpunkt der Ebersdorfer beim 4:1 in Halbturn bedeutete. CSW  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Nach einer 0:4-Niederlage gegen die Leutzscher Füchse aus Deutschland in der ersten Runde des Intercups hieß es für den UTTC Halbturn ab in den Trostbewerb. Dort wartete in Runde eins nun ebenfalls ein deutscher Gegner, der TV Ebersdorf. Dieser war jedoch im Gegensatz zu den Füchsen kein Stolperstein: Halbturn siegte klar mit 4:1.

Vor voller Kulisse zeigten die heimischen Tischtennis-Cracks einmal mehr eine starke geschlossene Mannschaftsleistung. Vor allem Neuzugang Tibor Kun rechtfertigte seine Verpflichtung mit drei souveränen 3:0-Siegen im Einzel und Doppel.

Victoria Graf besiegte  männlichen Gegner

Ebenfalls ungeschlagen ging Victoria Graf aus der Begegnung hervor. Gegen Florian Reinhold setzte sich die Halbturnerin problemlos mit 3:1 durch und auch im Doppel gab es für die Deutschen nichts zu holen. Lediglich Jürgen Thury zog gegen Rebwar Fadhil mit 2:3 knapp den Kürzeren.

Durch das 4:1 zieht Halbturn also in die nächste Runde des Trostbewerbs ein. Großes Ziel in diesem Jahr ist der Einzug ins Final Four in Verona.