Erstellt am 13. Januar 2016, 09:28

von Christopher Schneeweiß

Erster Test gleich gegen Rapid – 0:9. Die Neusiedler starteten in die Vorbereitung und duellierten sich prompt mit dem Rekordmeister Rapid Wien (0:9).

Stark am Ball. Andreas Strapajevic (r.) war von Philipp Schobesberger nur schwer vom Ball zu trennen.  |  NOEN, Schneeweiß

Der SC Neusiedl startete gleich mit einem Knüller in die Vorbereitung: Auf einem beheizten Trainingsplatz gleich neben dem Ernst Happel Stadion kam es zum Testmatch gegen den Bundesligisten Rapid Wien. Dabei unterlagen die Seestädter mit 0:9.

Neusiedls Coach Manfred Wachter sah sehr viel Positives. „Überhaupt in der ersten Halbzeit. Da haben wir phasenweise gut mitgehalten“, freute er sich über die eine oder andere Offensivaktion seiner Mannen. Freilich waren die Rapidler zwei, drei Nummern zu groß und im Abschluss eiskalt.

„Es ist eben doch Rapid“, sah Wachter seine Mannschaft gegen einen übermächtigen Gegner kämpfen. „Gut war die Vorstellung der neuen Spieler“, durfte sich Wachter notieren, dass beispielsweise Igor Bosnjak auffällig stark gespielt hat. Auch Markus Szegner machte in der rechten Außenverteidigung eine gute Figur.

Wird nun Testspieler  Gabor verpflichtet?

Vorne durften die NSC-Fans erstmals den Neuzugang von der Austria, Tomislav Kraljevic, in Aktion sehen. Zweite Halbzeit kam Neo-Stürmer Niklas Sommerer zum Zug. Leid tat Wachter der erste offizielle Auftritt seines neuen Torwarts Philipp Schirmböck, der gleich achtmal hinter sich greifen musste. Simon Schmiedl kam in der zweiten Halbzeit zum Einsatz und musste das abschließende 0:9 über sich ergehen lassen.

Interessant: Am rechten Flügel testeten die Neusiedler Markus Gabor (derzeit bei der Wiener Viktoria). „Er ist an uns herangetreten und möchte bei uns spielen“, erzählte Wachter, der Gabor nun gerne in seinem Team haben möchte. Der NSC versucht jetzt, den Mittelfeldmann zu verpflichten.

A propos Testspieler: Ein Youngster aus Stadlau wurde beim Training unter die Lupe genommen, entsprach aber nicht den Anforderungen des NSC. Beim nächsten Testmatch gegen FC Karabakh werden die Neusiedler zwei slowakische Testspieler einsetzen.