Erstellt am 13. März 2013, 00:00

Fällt der Leader ein zweites Mal?. BVZ Burgenlandliga / Parndorf 1B trifft in der nächsten Runde auf Neuberg, welches im Herbst besiegt werden konnte. Von Christopher SchneeweißPARNDORF 1B - HORITSCHON 1:1.

Verletzt. Matej Kovacik (r.) von der Parndorfer 1B spielte 44 Minuten lang eine super Partie. Dann erlitt er bei einem Zusammenprall eine leichte Gehirnerschütterung und musste raus.Schneeweiß  |  NOEN

Doch bevor es nach Neuberg geht, erlebte die Parndorfer 1B eine schwere Heimpartie gegen Horitschon. Die erste Chance für die Heimischen vergab Wolfgang Roiss nach einem Freistoß, sein Schuss aus spitzem Winkel klatschte an die Stange. In der 27. Minute hatte Florian Kremser mehr Glück und bugsierte das runde Leder nach einem Eckball mit dem Oberschenkel ins Netz. Die Gäste hatten in Minute 37. die Möglichkeit zum Ausgleich, doch 1B-Keeper Michael Unger entschärfte den Bosch-Schuss glänzend. Kurz vor der Pause gab es Aufregung: Nach einem Zusammenprall musste Matej Kovacik lange behandelt und schließlich mit einer leichten Gehirnerschütterung ins Spital gebracht werden.

Nach dem Seitenwechsel lenkte Horitschon-Tormann Josef Wessely einen Dedic-Freistoß an die Stange, den Nachschuss zimmerte David Dan an die Latte. Kurz darauf jubelten die Gäste, als Lukas Zlatarits nach einer Flanke unbedrängt zum 1:1 einschießen konnte. Danach hatten beide Teams die Chance auf den Sieg: Die Parndorfer vergaben durch Dedic einen Elfmeter, auf der Gegenseite landete eine Bosch-Fernbombe an der Latte. „Am Ende ein gerechtes Remis“, befand 1B-Sektionsleiter Hubert Kremener.

Als nächstes müssen die Heideboden-Fohlen zum Leader nach Neuberg (Samstag, 15 Uhr). Kremener: „Hoffentlich bleiben wir auch zum siebenten Mal in Folge ungeschlagen.“ Notiz am Rande: Die 1B war bisher das einzige Team der Saison, welches Neuberg besiegen konnte.