Neusiedl am See

Erstellt am 24. August 2016, 05:16

von Rüdiger Fleck

Volle Offensive und Konzept für Erfolg. Die Neusiedler Frauenmannschaft will mit einer Mischung aus Erfahrung und Jugend weit kommen.

Anita Stefan und ihre Neusiedlerinnen treffen in der ersten Runde auf MFFV 23 BWH Hörndlwald.  |  BVZ

Mit einem klaren 6:1 konnte die Mannschaft des SC Neusiedl auch das zweite Testspiel gegen Wampersdorf souverän gewinnen. Während Trainer Otto Riedmayer noch letzte Verhandlungen über eventuelle Neuzugänge führt und sein Team noch besser kennenlernt, kann man schon die ersten Schritte der Veränderungen sehen.

„Statt dem Üblichen, auf gut Glück nach vorne, wollen wir ein offensives Spiel mit einem klaren Konzept“, ist Riedmayer überzeugt.
Vorerst sei er noch zurückhaltend und habe als Saisonziel ausgegeben, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Jedoch soll auf mittlere Sicht der Aufstieg festes Ziel sein.

Die nächsten beiden Testspiele (Slowakisches 2. Liga Team am Donnerstag und Wienerfeld am Sonntag) seien dann auch entscheidend, so Riedmayer weiter vorsichtig enthusiastisch. Bis dahin sollen dann auch alle Verhandlungen abgeschlossen sein und endlich Kapitänin Anita Stefan ihre Rückkehr feiern, um mit ihren Co-Kapitäninnen Kiara Ehn (Sturm) und Tamara Niss (Libero) das Team weiter in die Erfolgsspur zu bringen, bevor die Liga Anfang September beginnt.

„Der Schmäh rennt und auch wenn es zeitweise eine Umstellung ist – wir schaffen das“, so der NSC-Trainer.
Wampersdorf war übrigens auch für den zweiten Neusiedler Bezirksverein Mönchhof ein willkommener Gegner. Verabschiedeten ihn die Mönchhofer Damen doch mit einem 14:1, wobei Pia Frischmann allein sechs Tore beisteuerte.