Erstellt am 13. Juli 2011, 00:00

Für Falb war erst im Finale Endstation. TENNIS / Der Nickelsdorfer Manfred Falb wurde in Trausdorf Vizelandesmeister im Senioren-Bewerb 50 plus.

Erfolgreiche Landesmeisterschaft.Die Senioren-Landesmeisterschaften waren eine rundum gelungene Veranstaltung. Nicht nur die Pokale erfreuten die zahlreichen Sportler sondern auch der reibungslose Ablauf des Turniers sowie speziell die Players Party. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

Mit der Organisation und dem Ablauf bin ich sehr zufrieden, freute sich Veranstaltungsleiter Jürgen Zakall über eine gelungene Senioren-Landesmeisterschaft auf der Anlage des TC Trausdorf. Unter den 82 Teilnehmern waren diesmal 16 Damen am Start. Das ist das beste Ergebnis seit Jahren, so Zakall. Auch die Players Party war ein voller Erfolg und ging erst um 4 Uhr in der Früh zu Ende.

Nickelsdorfer Falb  scheiterte erst im Endspiel

Im Bewerb der Herren 50 plus war der Nickelsdorfer Manfred Falb mit dabei. Er schaffte nach einem hart umkämpften Dreisatzerfolg im Semifinale stand Falb im Endspiel Josef Pieler gegenüber und unterlag in zwei Sätzen.

Aus Sicht des Veranstaltervereins war es dann auch eine sportlich gelungene Landesmeisterschaft, wobei Martha Filipich als Titeljägerin besonders herausstach. Sie entschied den Damen 55-Bewerb für sich. In einem Trausdorfer Finale bezwang sie ihre Freundin und Klubkollegin Elfriede Frank souverän mit 6:0 und 6:3. Im gesamten Turnierverlauf gab Filipich keinen Satz ab und musste nur sechs Mal den Gegnerinnen ein Game überlassen. Den zweiten Titel (Doppel 35) sicherte sich Filipich gemeinsam mit Doppelpartnerin Theresia Marhold. Auch dort gab das Duo in allen Spielen keinen einzigen Satz ab und krönte sich damit schlussendlich hochverdient zum Doppel-Landesmeister. Für uns als Veranstalterteam ist das eine mehr als erfreuliche Sache, dass zwei Landesmeistertitel eingefahren werden konnten, resümierte ein zufriedener Jürgen Zakall. Für den TC Neufeld waren die diesjährigen Senioren-Landesmeisterschaften besonders erfolgreich. Mit drei Landesmeistertiteln waren die Seestädter die fleißigsten Titelsammler in Trausdorf.

Neufelder waren eine  Klasse für sich

Den Sieg im Doppel-Herrenbewerb 55 holte sich Alfred Mayrhofer und Peter Janeczek. Das Neufelder Doppelgespann ließ im Endspiel nichts anbrennen und überließ Heins Meiser und Josef Paulovitsch lediglich zwei Games. Am Ende feierten die Neufelder einen ungefährdete 6:2/6:0-Erfolg.