Erstellt am 02. Juli 2014, 11:13

von Christopher Schneeweiß

Silberbauer zurück in der Seestadt. Regionalliga Ost / Der SC Neusiedl landet den nächsten Coup und holt sich nach Francis Enguelle auch noch Dominik Silberbauer.

Zurück in Neusiedl. Publikumsliebling Dominik Silberbauer (r.) feiert ein Comeback in der Seestadt.  |  NOEN, Schneeweiß

„Jetzt schaut es sehr gut aus“, strahlt Klubmanager Lukas Stranz über das ganze Gesicht. Kein Wunder: Der SC Neusiedl hat sich für die neue Saison verstärkt und darf jetzt ruhigen Gewissens in die Meisterschaft gehen. Bereits unter der Woche wurde der Deal mit dem Ex-Mattersburger dem Francis Enguelle fixiert. Nun wurde die Transferangel in Parndorf ausgeworfen und Dominik Silberbauer hat tatsächlich angebissen. „Jetzt haben wir zwei Spieler mit Bundesligaerfahrung in unseren Reihen“, so Stranz. Ob nun auch noch Michael Koller aus Parndorf zurückgeholt wird? „Nein“, stellte Stranz klar, gab aber zu verstehen, dass es in den nächsten Tagen noch einen Transfer geben könnte.

Neuzugänge unter Dach und Fach

Insgesamt würden dann beim NSC zehn Neuzugänge zu Buche stehen. Bereits unter Dach und Fach gebracht wurden die Übertritte von Christian Hautzinger (Mannswörth), Andreas Strapajevic (Vienna), Thomas Kreuzhuber (Stadlau), Timotej Vajdik (Sigleß), Christoph Koch (Markt Allhau), Roman Christ (Retz) und Franz Weber (Sportklub).

Auf der Abgangsseite stehen bei den Seestädtern: Sascha Steinacher (Parndorf), Mario Horvath (Breitenbrunn), Markus Budim (Post) und Karl Windisch (Karriereende). Die Neusiedler sind nun schon heiß auf die Regionalliga Ost. „Man merkt, dass ein Ruck durch den Verein gegangen ist“, berichtete Klubmanager Lukas Stranz von einer Aufbruchstimmung in Grün-Weiß. „Alle sind neu motiviert und gehen mit frischem Elan ans Werk