Erstellt am 07. Dezember 2011, 00:00

Gekommen, um zu bleiben. 2. KLASSE NORD / Der FC Andau hält laut Obmann Sigi Hofer an seinen Legionären fest.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Nach einer nicht nach Plan verlaufenen Hinrunde hat der FC Andau mit Clemens Braun bereits einen neuen Trainer an Bord. Nun gingen Gerüchte um, man würde sich auch von den Legionären Jozef Ekes und Robert Horvath trennen. Dies wurde von Obmann Sigi Hofer jedoch heftigst dementiert.

Ekes und Horvath  bleiben in Andau

„Ekes ist ein Top-Stürmer, der schon in der ungarischen U19-Auswahl gespielt hat. An ihm werden wir noch viel Freude haben. Auch Horvath spielte in den letzten Spielen der Herbstrunde hervorragend, war im Derby gegen St. Andrä der beste Mann. Ich wäre verrückt, würde ich diese zwei Spieler freiwillig hergeben“, so Hofer. Bleibt es bei diesem Statement des Vereins, geht der FC Andau also mit seinen Legionären in die Rückrunde, in der einiges an Punkten aufgeholt werden soll. „Wir haben den Aufstiegskampf noch nicht aufgegeben.“

Ruhe vor dem Sturm  auf dem Transfermarkt?

Überhaupt ist es am Transfermarkt in der 2. Klasse äußerst ruhig. Die Ruhe vor dem Sturm? Lediglich der UFC Stotzing gab bereits zwei Neuerwerbungen bekannt. Dass sich ligaweit noch etwas tun wird, ist jedoch nur mehr eine Frage der Zeit. „Bei uns tut sich im Moment nichts. Aber wer weiß, vielleicht schlagen wir ja noch einmal zu“, gibt sich zum Beispiel Großhöfleins Obmann Dragan Kunkic geheimnisvoll.