Erstellt am 05. Januar 2011, 00:00

Gezielte Verstärkung. 2. KLASSE NORD / Jürgen Csida besetzt die vakante Stelle im linken Mittelfeld des FC Andau.

Flügelflitzer. Jürgen Csida (r.) soll in Andau die linke Außenbahn beackern. Weitere Spieler werden wohl keine mehr verpflichtet.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Der FC Andau vermeldete kurz nach Jahreswechsel seinen ersten und wohl einzigen Neuzugang in der Winterpause: Jürgen Csida kommt vom UFC Podersdorf aus der 1. Klasse Nord und soll in Zukunft die linke Außenbahn der Wodicka-Elf besetzen.

Lücke im Kader wird durch  Jürgen Csida gefüllt

„Wir haben gesagt, falls wir für diese Position jemanden finden, der uns weiterhilft, werden wir zuschlagen. Von Beginn weg mussten wir links außen stets improvisieren und zentrale Mittelfeldspieler nach außen versetzen. Mit Csida sind wir nun variabler und flexibler“, begründet Sektionsleiter Roland Peck den Transfer. Csida war Stammspieler in Podersdorf, sein Vertrag endete jedoch diesen Winter. „Das war natürlich ideal für uns. Er passt gut in den Kader und stellt sicherlich eine Verstärkung für die Rückrunde dar. Wir freuen uns, dass uns dieser Deal gelungen ist“, so Peck weiter.

Transferprogramm nach  Csida-Deal abgeschlossen

Ansonsten sieht Peck keinen Handlungsbedarf in Sachen Kaderveränderung mehr. Abgänge gibt es sowieso keine, die Mannschaft bleibt auch in der Rückrunde zusammen. „Wir haben nun eigentlich nichts mehr geplant. Natürlich kann es sein, dass sich kurzfristig noch etwas ergibt, aber das ist ziemlich unwahrscheinlich“, so Peck.