Erstellt am 15. Juni 2016, 10:51

von Rüdiger Fleck

Goldene Schwestern im Jui Jitsu. Anna Fuhrmann vom JJC Vila Vita Pannonia Wallern holte drei erste Plätze, ihre Schwester Lisa sicherte sich Doppel-Gold.

Die siegreiche Mannschaft des JJC Vila Vita Pannonia Wallern mit Trainer Ferdinand Fuhrmann (r.) bei den Vienna Open.  |  NOEN, zVg

Am Wochenende fand in der Rundhalle Alt Erlaa (Wien) das 1. Internationale Vienna Open Jiu Jitsu-Turnier im Duo-, Ne Waza- und Fighting-System statt.

Insgesamt waren ungefähr 200 Kämpfer aus vier Nationen (Österreich, Slowenien, Schweden und Uruguay) am Start. Anna Fuhrmann überragte mit ihren Leistungen und gewann sowohl im Ne Waza als auch im Fighting-Stil U18 bis 52 Kilogramm, beziehungsweise in der Allgemeinen Klasse bis 55 Kilogramm, jeweils den ersten Platz.

Ihre Schwester Lisa Fuhrmann stand ihr nicht um viel nach und belegte in den Fighting Stilen U15/U18 jeweils bis 57 Kilogramm zwei erste Plätze. Doch auch abseits des Schwesternpaares konnte der Jiu Jitsu Club „Vila Vita Pannonia“ Wallern gute Ergebnisse verbuchen. Selina Novak konnte in Ne Waza in der Allgemeinen Klasse bis 70 Kilo den zweiten Platz erkämpfen.

Vasilije und Bogdan Jankovic konnten in ihren U10/U12 Fighting-Kategorien jeweils auch Silber erreichen. Vanessa Klinger gewann den ausgezeichneten dritten Platz.

Michael Freudenberger und Elias Bauer sicherten sich im Duo-System U12 Men die Bronzemedaille.