Erstellt am 23. Januar 2013, 00:00

Graber scheiterte erst im Viertelfinale. Staatsmeisterschaft / Bei der U15-Hallenstaatsmeisterschaft in St. Pölten zeigte der Zurndorfer Benjamin Graber eine tolle Leistung.

 |  NOEN
Von Martin Ivansich

TENNIS / Der Zurndorfer Youngster Benjamin Graber nahm in der vergangenen Woche bei der U14-Hallenstaatsmeisterschaft in St. Pölten teil. Ohne Satzverlust setzte er sich in Runde eins und im Achtelfinale durch. Danach traf der Youngster im Viertelfinale auf die Nummer zwei des Turniers, Gabriel Huber. Der Tiroler siegte am Ende mit 6:2 und 6:1 und stoppte somit den Erfolgslauf von Graber. Huber war bis zum Finale nicht zu stoppen, gab insgesamt nur fünf Games ab und setzte sich im Finale souverän gegen den Mittelburgenländer Tobias Pürrer durch.

Neusiedl 1 siegt  im Bezirksderby

-->

Während die Nachwuchs-cracks in St. Pölten im Einsatz waren, ging die Wintermeisterschaft weiter. In der Landesliga B siegte Neusiedl 1 klar gegen Zurndorf 1. Bernhard Scheidl und Co. gaben kein einziges Spiel ab und gewannen am Ende hoch verdient mit 6:0. Weniger erfolgreich lief es für Pamhagen 1. In Oggau setzte es eine 1:5-Niederlage.

In der 1. Klasse kassierte Nickelsdorf die erste Niederlage in der laufenden Wintermeisterschaft. Gegen TC Blau Weiß Oslip verloren die Nickelsdorf das Heimspiel mit 2:4.

Spannender Krimi. Der Nickelsdorfer Gerhard Haider unterlag in seinem Einzel dem Osliper Philipp Gratzer erst im Champions Tie Break mit 8:10.

CSW