Erstellt am 06. Juni 2012, 00:00

Große Erfolge für Bezirk. JIU JITSU / Bei den Duo-Landesmeisterschaften in Parndorf teilten sich die Bezirksvereine die Titel untereinander auf.

VON MARTIN LIDY

Parndorf war, als Austragungsort der Landesmeisterschaften, am vergangenen Wochenende das Jiu-Jitsu-Mekka des Burgenlandes. Insgesamt zehn Landesmeistertitel wurden im Rahmen der Wettkämpfe vergeben, 60 Teilnehmer gingen an den Start.

Parndorf war mit vier Titeln  der erfolgreichste Verein

Die Bezirksvertreter Parndorf, Wallern, Halbturn und Gols teilten sich die Landesmeistertitel untereinander auf. Parndorf war mit vier Titeln am erfolgreichsten. Halbturn konnte dreimal den Sieg davon tragen, Gols war zweimal erfolgreich, und auch Wallern konnte einmal siegen. Die jungen Athleten waren in den einzelnen Wettkämpfen voll gefordert.

Gute Nachwuchsarbeit  machte sich bezahlt

Die Nachwuchstalente zeigten vom Wurf bis zum Kampf am Boden das volle Programm und wussten dabei durchwegs mehr als zu überzeugen. -->

Die hervorragende Nachwuchsarbeit in den Vereinen scheint sich zusehends bezahlt zu machen. In der Klasse D (offene Klasse) der Schüler siegte das Duo Kohlenberger/Ladich aus Parndorf. Einen weiteren Titel für Parndorf holten Balham/Schwarzl (Klasse C Mixed). Gols siegte unter anderem in der Klasse B (men) durch Resch/Weidinger. In der Sonderklasse A holte das Parndorfer Duo Bresich/Prejban die Kastanien für das Burgenland aus dem Feuer. Halbturn triumphierte unter anderem bei den Schülern Klasse C durch Bauer/Bauer.

Bei den Frauen landete das Wallerner Duo Deutsch/Fuhrmann auf dem Platz an der Sonne. In Summe ein gelungener Nachmittag für Sportler und das Publikum, welcher für die österreichischen Meisterschaften im Oktober in Wien Hoffnung auf große Erfolge für die heimischen Vereine weckt. Weitere Erfolge scheinen also vorprogrammiert.

TOP-THEMA