Erstellt am 10. Dezember 2015, 11:11

von Christopher Ivanschitz

Großer Umbruch bei der Firmkranz-Elf. Bereits vier Stammkräfte haben den ASV Neudorf-Parndorf in der Winterpause verlassen – ein Stürmer steht nun im Fokus. Während die meisten Vereine der 1.

ASV Neudorf/Parndorf-Coach Dieter Firmkranz muss in Zukunft auf einige seiner Stammkräfte verzichten. Nun ist man auf der Suche nach einem Goalgetter.  |  NOEN, Schneeweiß

Klasse Nord noch ihre Winterpause genießen, hat sich beim ASV Neudorf/Parndorf transfermäßig bereits einiges getan. Der Abgang von Goalie Peter Kostolani stand bereits vor einigen Wochen fest, nun geht man auch mit drei weiteren Stammkräften getrennte Wege.

Neben Abwehrrecke Andras Szeredi wird auch Angreifer Lukas Mihalik den Verein verlassen und Coach Dietmar Firmkranz in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch Mittelfeldmotor und Spielmacher Richard Chorvatovic wird sich künftig nicht mehr das Neudorf-Trikot überziehen und den Verein verlassen.

„Wir wollen künftig mehr junge und einheimische Spieler forcieren und diese in die Mannschaft einbauen“, erklärte Neudorfs Obmann Stefan Szegner, der aber auch anklingen ließ, dass man die eine oder andere Verstärkung nach Neudorf lotsen will.

Stürmer im Fokus  der Firmkranz-Elf

„Wir stehen derzeit in einigen Verhandlungen und werden am Transfermarkt sicherlich noch zuschlagen. Wir haben nur sechs Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz, wollen in der Rückrunde noch einmal voll angreifen und den Anschluss auf den zweiten Tabellenplatz nicht verlieren“, so der Obmann des derzeitigen Sechsten der 1. Klasse Nord.

Vor allem ein Stürmer steht im Hauptaugenmerk der Verantwortlichen des Vereines. Während mit Mihalik ein Angreifer abgegeben wurde, wird auch Top-Scorer Rudolf Skrobak in der Rückrunde fehlen. Dieser hatte sich im Spiel gegen Nickelsdorf einen Kreuzbandriss zugezogen und wurde bereits operiert. „Natürlich muss man das Fehlen von Skrobak irgendwie kompensieren, er wird der Mannschaft auf jeden Fall abgehen“, bedauerte Szegner die Abwesenheit seines Goalgetters.

Die Tormannfrage konnte bereits geklärt werden: mit Branislav Bolech konnte man bereits einen slowakischen Tormann verpflichten, der Peter Kostolani erstetzen wird.

Der Ex-Hirmer war zuletzt in der Slowakei tätig und wird ab der Wintervorbereitung ins Training der Firmkranz-Elf einsteigen.