Erstellt am 04. Mai 2011, 00:00

Harrach machte den Hattrick perfekt. MOTORSPORT / Der Bruckneudorfer Beppo Harrach feierte in Pinggau den dritten Erfolg in Serie und blieb ungeschlagen.

Erfolgsduo. Beppo Harrach (r.) und Co-Pilot Andi Schindlbacher sind momentan nicht zu stoppen – 3. Sieg im 3. Rennen.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Der Siegeszug wird mittlerweile schon unheimlich. Beppo Harrach siegte auch bei der Bosch-Rallye in Pinggau und feierte damit einen Sieges-Hattrick: Alle drei bisher ausgetragenen Rallyes in dieser Saison konnte der Bruckneudorfer gewinnen.

Auf den Spuren von Raimund Baumschlager? Harrachs größter Konkurrent war im vergangenen Jahr zum Seriensieger avanciert und hatte sich souverän den Staatsmeistertitel gesichert. Harrach macht es ihm heuer nach und scheint in seinem Mitsubishi Evo IX unbesiegbar.

Bruckneudorfer fuhr  gleich zehn Bestzeiten

Konnte Baumschlager in der letzten Rallye noch einigermaßen mithalten, bot Harrach bei der Bosch-Rallye eine Machtdemonstration. Unglaubliche 1:26 Minuten lag er am Ende vor Baumschlager, gar 2:01 Minuten vor dem Drittplatzierten Andreas Waldherr. Bereits auf der dritten Wettfahrt machte der Bruckneudorfer alles klar, kam 54,2 Sekunden vor Baumschlager ins Ziel. Insgesamt fuhr Harrach zehn Bestzeiten. Dabei kamen ihm vor allem die Wetterverhältnisse – es schüttete teilweise wie aus Kübeln – zu Gute. „Wir waren immer schnell, wenn das Wetter schlecht war“, verrät Harrach sein Erfolgsrezept.