Erstellt am 14. November 2012, 00:00

Harrach: Platz eins mit Rosenberger. Rallye / Beppo Harrach fuhr beim „Race of Austrian Champions“ zeitgleich mit Kris Rosenberger über die Ziellinie.

Beppo Harrach holte sich zum Abschluss der Motorsportsaison den Sieg in Greinbach – gemeinsam mit Kris Rosenberger. Privat  |  NOEN
Von Angela Pfalz

MOTORSPORT / Im Finallauf der Race of Austrian Champions, die das Ende der Motorsportsaison 2012 darstellte, legte Beppo Harrach mit seinem Mitsubishi die gleich Zeit hin wie Kris Rosenberger mit dem Polo S2000. Harrach feierte bei dem Event in Greinbach, das heuer zum zweiten Mal abgehalten wurde, einen gelungenen Saisonstart. Mit der Titelverteidigung hatte es ja nicht ganz geklappt, der Vizemeistertitel war es schlussendlich geworden.

Die beiden schnellsten, Harrach und Rosenberger, beendeten das Rennen in einer Zeit von 2:08:47. Im Vorjahr entwickelte sich ebenfalls ein heißes Duell zwischen Harrach und Rosenberger. Da hatte der Bruckneudorfer die Nase aber noch hauchdünn vorne.

Etwa 50 Fahrer traten mit ihren Autos aus dem Rallye-, Rallyecross- und Autocross-Lager in Greinbach an, wo zwar der Spaß im Vordergrund stand, die Sportler das Event aber trotzdem mit dem nötigen Ernst angingen. Mit dabei war auch Rallyecross-Europameister Toni Marklund aus Schweden mit seinem 600 PS starken Polo.