Erstellt am 13. April 2011, 00:00

Harrachs Lauf hält an. MOTORSPORT / Der Bruckneudorfer Beppo Harrach gewann auch den zweiten Lauf der heimischen Rallye-Meisterschaft.

VON MICHAEL PINTER

Im vorigen Jahr nahm die Siegesserie von Raimund Baumschlager der heimischen Rallye-Meisterschaft jedwede Spannung. In der neuen Saison zeichnet sich Ähnliches ab – nur, dass der Mann, den es zu schlagen gilt, Beppo Harrach heißt.

Auch die Lavanttal-Rallye  geht an Beppo Harrach

Der Bruckneudorfer gewann nach seinem Triumph von Freistadt mit der BP Ultimate Rallye in Kärnten auch den zweiten Lauf der Meisterschaft in eindrucksvoller Manier.

Auf zwölf Sonderprüfungen lieferte sich Harrach von Beginn weg ein Duell mit Baumschlager, hatte die Nase schlussendlich aber relativ klar mit 50,4 Sekunden Vorsprung vorne.

Respektabstand  zur Konkurrenz

„Das war ein sensationeller Erfolg für uns“, schwärmte der Mitsubishi-Pilot. Die klare Überlegenheit Harrachs und auch Baumschlagers spiegelt sich im Rückstand des Drittplatzierten wider: 3:45,9 Minuten lag Patrick Winter hinter dem rasenden Duo. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Rennen bleibt Harrach selbstverständlich auch Führender in der Staatsmeisterschaft.

Harrach will auch im  dritten Rennen siegen

„Der zweite Sieg im zweiten Rennen deutet auf ein gutes Jahr hin. Die kommende Bosch-Rallye ist zwar von der Topographie her eher eine Rallye für Baumschlager, aber wir haben auch noch die Möglichkeit, gewisse Modifikationen an unserem Mitsubishi durchzuführen“, gibt sich der Bruckneudorfer für die anstehenden Aufgaben optimistisch.

TOP-THEMA