Erstellt am 27. April 2016, 10:09

von Peter Wagentristl

Heimfinale für Storks. Die Störche aus Neusiedl dürfen das Entscheidungsspiel im burgenländischen Cup vor heimischem Publikum bestreiten.

Vorfreude. Die Störche um Gerald Klein dürfen das Finale des Cups vor Heimpublikum spielen.  |  NOEN, CSW

Im Halbfinale des burgenländischen Basketball-Cups haben die Neusiedler Storks letzte Woche ihr Finalticket gelöst. Nun steht auch die NMS Neusiedl als Austragungsort fest.

Am 7. Mai (18 Uhr) erwarten Gerald Klein und seine Störche damit zuhause die zuletzt starken Phantoms aus Oberwart. Die Gäste aus dem Süden werden dabei gleich mit zwei, heuer nicht gemeldeten, Bundesligaspielern aufwarten. Für die Neusiedler stehen bis dahin harte Trainingswochen an. So wurde etwa noch ein Freundschaftsspiel gegen Frauenkirchen vereinbart. Auch beim Karall-Gedenkturnier der Eisenstädter Warriors werden die Neusiedler mit der U14-Mannschaft und einer Auswahl der Stamm- und U19-Mannschaft an den Start gehen.

„Wir hoffen auf möglichst viele Leute auf den Rängen und eine heiße Stimmung“, zeigt sich Gerald Klein von den Störchen vorfreudig und rührt weiter die Werbetrommel: „Auch an die Schulen in der Gegend haben wir uns um lautstarke Unterstützung gewandt.“ Die Storks hatten sich mit ihrem Konzept gegen die Phantoms aus Oberwart durchgesetzt. Die Störche setzten dabei nicht nur auf sportliche Schmankerl,
sondern auch auf jede Menge Entertainment in der NMS.