Erstellt am 26. September 2012, 00:00

Heimische Schützen waren zielsicher. SPORTSCHÜTZEN / Gerald Reiter und Jürgen Stranz setzten sich beim Burgenland Cup gegen die internationale Konkurrenz durch.

Sieger. Gerald Reiter und Jürgen Stranz (v.l.) vom PSV Burgenland durften sich über eine weitere „Presidents Medal“ freuen.  |  NOEN
x  |  NOEN
Von Angela Pfalz

Die Mitglieder des PSV Burgenland, Sektion PPS-IPSC, veranstalteten kürzlich auf der Schießanlage des SSV Schattendorf den schon seit einigen Jahren zum festen IPSC-Kalender gehörenden Burgenland Cup. Diese Veranstaltung wird im dynamischen Pistolenschießen durchgeführt und wurde als internationaler Bewerb ausgeschrieben. Der Raidinger Jürgen Stranz gewann trotz sehr starker internationaler Konkurrenz in der Kategorie Standard Division und Gerald Reiter aus St. Margarethen die Production Division. Die zwei Sportschützen vom PSV Burgenland erhielten damit eine weitere sehr begehrte „Presidents Medal“ von denen bei der Siegerehrung insgesamt elf vergeben wurden.

Silke Koppi wird in  ihrer Klasse Zweite

Die Oggauerin Silke Koppi, die ebenfalls für den PSV am Start war, wurde Zweite in der Klasse Production Ladys. Über den Sieg im Open Super Senior-Bewerb durfte sich der Pinkafelder Wolfgang Kugler, der für den RSF Unterfrauenhaid antritt, freuen.

Insgesamt nahmen 137 Schützen aus Deutschland, Schweiz, Ungarn und Österreich an dem Bewerb teil.