Erstellt am 02. November 2011, 00:00

Hoffman zog Kosequenz. 2. KLASSE NORD / Andau-Trainer Rene Hoffmann legte nach der 3:2-Pleite in Rust sein Amt nieder.

Martin Kaintz übernahm für zwei Spiele in Andau.CSW  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Mit großen Aufstiegschancen in die Saison gestartet, lief es für Andau zuletzt ernüchternd. Der Höhepunkt der Misere: die 3:2-Niederlage der letzten Runde in Rust.

Trainer Rene Hoffmann, der in der vorigen Winterpause Gerhard Wodicka beerbt hatte, zog daraus prompt die Konsequenz und legte sein Amt im Einvernehmen mit dem Vorstand nieder. „Rene war ein toller Trainer, aber man hat schon irgendwo gespürt, dass es zwischen ihm und der Mannschaft nicht mehr ganz stimmte“, so Obmann Siegfried Hofer, der gemeinsam mit Co-Trainer Martin Kaintz Hoffmans Amt interimistisch übernahm. Im Cup gegen Illmitz und gegen St. Andrä saß Kaintz auf der Bank, im Winter soll jedoch ein neuer starker Mann gefunden werden.