Erstellt am 25. März 2015, 09:18

von Martin Ivansich

Gastgeber holten zehn Medaillen. Der Veranstalter JJC Vila Vita Pannonia war mit zehn Meistertiteln die erfolgreichste Mannschaft.

Elijah Steinkellner (l. Dojo Parndorf gegen Dennis Mumm) setzte sich in der U10 und in der U12-Altersklasse die Landesmeisterkrone auf.  |  NOEN, zVg

Die diesjährige Landesmeisterschaft wurde in der Vila Vita Pannonia ausgetragen. Um einen größeren Wettbewerb für die burgenländischen Sportler und Sportlerinnen zu garantieren, wurde die Meisterschaft offen ausgeschrieben. Zahlreiche Sportler und Sportlerinnen aus Wien und Niederösterreich reisten zu diesem Turnier ins Burgenland an.

Insgesamt nahmen 67 Starter und Starterinnen am Turnier teil. Neben zahlreichen Kindern, die ihr Können bewiesen, waren unter den Jugendlichen und Erwachsenen einige National-Kader-Kämpfer am Start. Sehr zur Freude von Klaus Lippers, Präsident des Jiu Jitsu-Landesverbandes Burgenland: „Es war wie jedes Jahr eine sehr gut organisierte Meisterschaft. Mit der Teilnehmerzahl sind wir ebenfalls zufrieden. Es waren mehr Sportler am Start als im letzten Jahr.“ Die Landesmeistertitel teilten sich Bruckneudorf, Parndorf, Wallern, Illmitz, Gols und Halbturn, wobei Wallern mit zehn Titeln , vor Halbturn mit sechs Meistertiteln, am erfolgreichsten abgeschlossen hat.