Erstellt am 03. Februar 2016, 09:37

von Peter Wagentristl

Judo-Bezirkstalente zeigten auf. Katharina Galumbo und Laura Farese vom „JLZ Seewinkel“ sowie Anna Fuhrmann vom JC „Vila Vita Pannonia“ Wallern waren bei der U18-Staatsmeisterschaft im Judo erfolgreich.

Anna Fuhrmann vom JC »Vila Vita Pannonia« Wallern erkämpfte in der Klasse »-52kg« den fünften Platz.  |  NOEN, zVg

Stark vertreten bei den heurigen Staatsmeisterschaft der unter 18-Jährigen im Judo waren die Kämpferinnen aus dem Bezirk. Sowohl das „JLZ Seewinkel“ als auch der Judoclub „Vila Vita Pannonia“ Wallern haben sich unter den Spitzenplätzen eingereiht.

Erfolgreichste Burgenländerin war Katharina Galumbo vom „JLZ Seewinkel“, sie belegte in ihrer Klasse (bis 52 Kilogramm) den dritten Platz und darf sich über das Podest freuen. In der Gruppe bis 44 Kilogramm konnte ihre Vereinskollegin Laura Farese punkten, sie belegte den hervorragenden vierten Platz.

Eine weitere Top-Platzierung konnte die junge Anna Fuhrmann vom JC „Vila Vita Pannonia“ erkämpfen, sie belegte Platz fünf in derselben Klasse wie Katharina Galumbo.

Der Sieg in der Klasse bis 52 Kilogramm ging an Dorjin Güven von „Creativ Graz“, die
beide Seewinkler Kämpferinnen auf die Plätze verwies. In der Gruppe von Laura Farese triumphierte Sarah Wiesenhofer, ebenso wie Güven von „Creativ Graz“.

Stolz zeigen sich auch die beiden Trainer des „JLZ Seewinkel“ über das erfolgreiche Abschneiden ihrer beiden Judoka. Georg und Werner Pfeffer trainierten mit den Mädchen eifrig auf die Staatsmeisterschaften hin.

Galumbo auch bei U23-Meisterschaft vertreten

Nicht zuletzt der doppelte Einsatz von Katharina Galumbo dürfte die beiden Trainer erfreut haben. Die junge Kämpferin aus dem Bezirk Neusiedl matchte sich nämlich nicht nur mit Gleichaltrigen, sondern trat in ihrer Altersklasse auch bei den Meisterschaften für Mädchen bis 23 Jahre in ihrer Altersklasse an.

Neben dem Podestplatz bei den unter 18-Jährigen konnte sich Galumbo auch bei den älteren Kämpferinnen beweisen und erkämpfte für sich den fünften Platz bei den Staatsmeisterschaften in Graz.

Insgesamt waren bei den den U18 Judomeisterschaften 150 Kämpferinnen aus 49 verschiedenen Verbänden im Kampf um die Titel vertreten.