Erstellt am 19. Oktober 2016, 09:31

von Thomas Steiger

Fuhrmann vom JC Wallern holte Gold. Die Athletin vom JC Wallern sicherte sich in der Klasse U16 bis 57 Kilo den Sieg beim Event in Krems und holte den Titel.

Souverän. Die Athletin des JC Wallern war nicht zu schlagen und holte sich verdient Gold.  |  zVg

Beim Berger Judo Nachwuchscup, der diesmal in Krems über die Bühne ging, holte sich Lisa Fuhrmann, Talent des JC „Vila Vita Pannonia“ Wallern, die verdiente Goldmedaille.

Die Nachwuchshoffnung war beim U16-Bewerb eine Klasse für sich und siegte im Finale souverän gegen Caroline Zamecnik vom Judoclub Neunkirchen.

Fuhrmann war einfach nicht zu besiegen

In der Klasse bis 57 Kilogramm konnte niemand der jungen Judoka das Wasser reichen und so eilte sie zum ersten Platz, der in Gold strahlte. Insgesamt 280 Athleten, zwischen den Altersklassen U10 und U16, nahmen an diesem Event teil.

Die Sporthalle in Krems präsentierte sich als mehr als geeigneter Veranstaltungsort für diesen Bewerb, der zur großen Zufriedenheit der Organisatoren ablief. Viele Besucher, tolle und vor allem faire Kämpfe und strahlende Sieger hielt das Turnier parat.

Mit dieser Organisation und mit solch talentierten Teilnehmern, wird es eine logische Folge sein, wenn das Event nächstes Jahr wieder stattfindet, vielleicht wieder mit einer burgenländischen Siegerin am Ende.