Erstellt am 17. April 2014, 00:00

Karner schlug zu. BVZ Burgenlandliga / Gerhard Karner verstärkte seine Parndorfer Amateure und schoss gleich beide Tore gegen Stinatz.

 |  NOEN
Von Christopher Schneeweiß

PARNDORF AMATEURE - STINATZ 2:0. In der Woche davor mussten sich die Amateure zum ersten Mal in der Saison geschlagen geben (2:4 in Jennersdorf). Doch anders als beim FC Bayern, der nach der gerissenen Serie gleich noch eine Niederlage dranhing, kamen die Parndorfer Amateure sofort wieder in die Spur. „Wir haben unter der Woche zwar eine Verunsicherung in der Mannschaft gespürt. Aber wir haben das in den Trainings wieder herausbekommen“, berichtete Coach Richard Slezak. Im Match gegen Stinatz waren die Heideboden-Fohlen jedenfalls „im Kopf top da“ (Slezak). Auch wenn es in der ersten Halbzeit noch keinen Torerfolg zu feiern gab und die Parndorfer vor eigener Kulisse mit einem 0:0 in die Kabinen gehen mussten. Slezak: „Wir hatten trotzdem 85 Prozent Ballbesitz. Der Gegner wollte überhaupt nicht mitspielen und hat sich mit neun Mann hinten reingestellt.“ Was dann einer Strategie-Korrektur in der zweiten Halbzeit bedurfte.

Karner schoss  einen Doppelpack

Slezak sprach die nötigen Worte in der Kabine, danach gingen die Parndorfer mit frischem Mut ans Werk. Ein Tormannfehler von Domagoj Kranjcec brachte die Hausherren schließlich auf die Siegerstraße. Er segelte bei einer Flanke vorbei und die „Verstärkung von oben“, Gerhard Karner, köpfelte zum 1:0 ein. Später durfte der Erste Liga-Kicker noch einmal jubeln, als er nach toller Vorarbeit von Florian Kremser dessen Stanglpass zum 2:0 vollendete. „Am Ende ein hochverdienter Sieg von uns“, so Slezak.

Nächstes Spiel: Die nächste Station heißt Purbach (Samstag, 17 Uhr). Für Coach Richard Slezak heißt das Alarmstufe Rot. „Das ist eine erfahrene Mannschaft, die gegen uns natürlich anschreiben will. Das wird ein gutes Match.“ Andreas Steinhöfer dürfte wieder dabei sein, genauso wie der entsperrte Lukas Eisenbarth. Nach wie vor außer Gefecht: Mario Katzler.