Erstellt am 29. Februar 2012, 00:00

Kertesz überzeugte. 1. KLASSE NORD / Balasz Kertesz zeigte gegen Illmitz auch seine Defensiv-Qualitäten.

Gegen Halbturn spielte Balasz Kertesz noch auf seiner gewohnten Position. Gegen Illmitz gab er einen sicheren Libero ab.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Der SC Frauenkirchen hat weiterhin mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Im letzten Testspiel gegen Illmitz musste Trainer Kurt Baumann neben den beiden Langzeitverletzten Martin Bruck und Ramazan Durmaz auch auf Stefan Bogner verzichten, der über Probleme in Knie und Oberschenkel klagte. Baumann musste umstellen, beorderte den routinierten Balasz Kertesz zurück auf die Liberopostion. „Das hat hervorragend funktioniert. Er hat vorgezeigt, wie es geht“, freute sich Baumann über die Darbietung von Kertesz als Abwehrchef.

Frauenkirchen gewann das Spiel gegen Illmitz übrigens mit 2:1. Aber auch die Gäste waren alles andere als vollzählig am Start. Roman Pajer, der zuletzt gegen die U18 der Admira dreimal getroffen hatte, fehlte krankheitsbedingt. Erwin Gartner wurde sicherheitshalber geschont. Im Spiel selbst brach sich Hans-Peter Kracher, der nach einem Zweikampf unglücklich auffiel, das Schlüsselbein. „Er muss fünf Wochen lang eine Schiene tragen. In der Frühjahrssaison wird er wohl nicht mehr viele Spiele bestreiten können“, meinte Illmitz’ Sektionsleiter Toni Fleischhacker.