Erstellt am 14. März 2013, 13:16

Kiteboarding Team Contest - hoch hinaus. Um eine Show der Extraklasse wird der Surf Worldcup im Mai erweitert.

 |  NOEN
Nach dem großen Erfolg des Kiteboarding Team Contests 2011 wird auch heuer der Neusiedler See mit dem “Freestyle Classix” Bewerb gerockt. Ob old- oder new-school, beim Team Contest ist beides erlaubt! Für die Zuseher bedeutet dies einerseits beeindruckende Moves in Höhen von bis zu 15 schwindelerregenden Metern und andererseits schwierige Rotationen sowie Kite Loops beim Sprung.

Von 1. bis 5. Mai übernehmen die Kitesurfer das Kommando am Neusiedler See. Insgesamt werden sich 36 Rider aus aller Welt in zwölf 3er-Teams um den Sieg matchen. Der Kiteboarding Team Contest verspricht Action ohne Ende: Zum einen sind bei einem Lauf jeweils 6 Rider - Damen und Herren - gleichzeitig auf dem Wasser, zum anderen vereint dieser Bewerb sowohl oldschool als auch newschool und sorgt somit für jede Menge Abwechslung. In der ersten Runde geht es darum sich die meisten Punkte abzuholen, um in die weiteren Runden aufzurücken. Jenes Team, das sich mit den meisten Teams duelliert und diese auch besiegt hat, gewinnt am Ende und kann sich - frei nach dem Motto “the winner takes it all” - die Siegesprämie von 10.000,- Euro abholen.

Die bereits angemeldeten Teams versprechen eine sportliche Show der besonderen Art. Das  Gewinnerteam aus dem Jahr 2011 von “Kiteboarding.eu” tritt wieder in gleicher Zusammensetzung an und wird alles geben um den Titel zu verteidigen. Mit der erst 19-jährigen aber bereits 8-fachen Weltmeisterin Gisela Pulido (ESP), Mario Rodwald (GER), dem 7-fachen deutschen Meister und Toby Bräuer (GER), Teamworldcup Gewinner 2011 hat das Kiteboarding.eu Team definitiv gute Chancen sich den Titel erneut zu holen.

Lesen Sie mehr



Doch auch die Herausforderer können sich durchaus Chancen ausrechnen. Eine besondere Konstellation verspricht auch das “Team Naish International” rund um den oldschool Hero Flash Austin (Hawaii), dem 1. Superstar des Kitesurfens, der neben zahlreichen Titeln unter anderem auch Maui Red Bull King of the Air Champion 2000 und 2001 wurde. An seiner Seite werden die 6-fache niederländische Meisterin Jalou Langeree (NL) und ihr Bruder Kevin Langeree (NL), der 2009 Weltmeister wurde, um den Titel kämpfen. Für das Chiemsee Team wird unter anderem Hannah Whiteley (UK), die 3-fache britische Freestyle Meisterin an den Start gehen.

Dass auch die Österreicher mit der Weltelite mithalten können, werden die Teams der nationalen Kite-Heros rund um Mike Schitzhofer, Stefan Spiessberger & Barbara Stechauner beweisen!

Wie unterschiedlich die Rider beim heurigen Kiteboarding Team Contest sind, zeigt sich zum einen darin, dass verschiedenste Tricks & Moves aus den Kategorien old- und newschool präsentiert werden und zum anderen durch den große Altersunterschied der Rider. Von der 19-jährigen Gisela Pulido (ESP) bis hin zum erfahrenen Flash Austin - beim Kiteboarding Team Contest spielen alle Generationen mit.  

Darüber hinaus ist für das nächste Jahr eine Kiteboarding Team Weltmeisterschaft beim Surf Worldcup in Podersdorf geplant, bei der sportliche Leistungen und Action auf noch höherem Niveau geboten werden. Gerhard Polak (Geschäftsführer von KGP Events und Erfinder des Team Formats): “Der Team Wettbewerb ist bei den Ridern und bei der Fachpresse extrem gut angekommen, daher ist der nächste logische Schritt die Abhaltung einer Freestyle Team WM.