Erstellt am 30. Dezember 2015, 09:18

von Sandra Frank

Klares Ausrufezeichen. Hermine Amtmann, Gertraud Haller-Peck und Martin Klikovics waren beim Event in Siegendorf nicht zu schlagen.

Hermine Amtmann vom HSV Kaisersteinbruch war in der AK 40 eine Klasse für sich.  |  NOEN, Schneeweiß

Am Sonntag ging in Siegendorf bereits zum dritten Mal der Silvesterlauf über die Bühne. Dabei waren auch einige Athleten aus dem Bezirk am Start. Bei den Frauen in der Allgemeinen Klasse 50 war Gertraud Haller-Peck vom 1. Laufclub Parndorf nicht zu schlagen.

Sie überquerte mit einer Gewinnerzeit von 24:46,9 Minuten die Ziellinie vor Ingrid Arocker vom Tri Team Pöttsching und Christine Bauer.

Parndorfs Klikovics mit Heimvorteil zum Sieg

Bei den Damen in der Allgemeinen Klasse 60 führte an Hermine Amtmann vom HSV-Laufsport Kaisersteinbruch kein Weg vorbei. Die Läuferin setzte sich mit einer Siegerzeit von 26:50,4 Minuten durch. Auf dem zweiten Platz landete Monika Kitlizka, Rang drei ging ebenfalls an eine Bezirksläuferin. Edit Íkarolina Strassner vom 1. Laufcup Parndorf holte mit einer Zeit von 33:48,6 Minuten die Bronzemedaille.

Bei den Herren war Lokalmatador Martin Klikovics (Siegendorf) vom Tri Team Parndorf (AK 40) eine Klasse für sich und gewann in 21:53,7 Minuten.

Otto Rupp vom 1. Laufclub Parndorf musste sich in der Allgemeinen Klasse 60 nur Michael Mäntler vom Laufteam Eisenstadt geschlagen geben.