Erstellt am 12. Januar 2011, 00:00

Kommen und Gehen. 2. LIGA NORD / Der SK Pama rüstet sich für den Abstiegskampf. Gecler, Oesen und Hörist gehen.

Pamas Offensivallrounder Stefan Oesen (l.) wird berufsbedingt den Verein verlassen. Er bekommt einen Job an der Universität.CSW  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Der SK Pama hat erstmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen und zwei neue Spieler verpflichtet. Mit Zeljko Vujica gewann man einen erfahrenen Mann fürs defensive Mittelfeld. Vujica machte in seiner Laufbahn unter anderem bei den Austria Amateuren und beim SKN St. Pölten Station. Der letzte Arbeitgeber Vujicas war der SC Hadersdorf (1. Klasse Wachau).

Mit Dejan Miljatovic hat Pama auch einen neuen Torhüter engagiert. Miljatovic kommt vom SVR Wolfersberg zur Kristof-Truppe, zuvor spielte er fünf Jahre in Purkersdorf. Beide Neuzugänge, Vujica und Miljatovic, sind einem Österreicher gleichgestellt.

Währenddessen gab es beim SK Pama auch schon erste Abgänge.

Auf der Suche nach  einem Stürmer

Stürmer Juraj Gecler verlässt den Verein und kehrt aus beruflichen Gründen in die Slowakei zurück. Nach einem Ersatz für den Angriff wird noch gesucht. Ob die Position mit einem Legionär besetzt wird, ist noch gänzlich unklar. Abgesagt hat auch Stefan Oesen – ebenfalls aufgrund seines Berufes. „Er bekommt einen Job an der Uni und wird sich wahrscheinlich einen Verein suchen, bei dem er nicht so oft trainieren muss“, erklärt SK-Obmann Dieter Steiner. Auch Roland Hörist hat angekündigt, den Verein zu verlassen.