Erstellt am 25. Mai 2016, 05:04

von Peter Wagentristl

Landesmeisterschaft : Goldregen für Kämpfer. Bei den burgenländischen Meisterschaften im Judo räumten die Athleten des JLZ Seewinkel sieben Goldene ab.

Siegreich. Die Athletinnen des Judo Leistungszentrum Seewinkel zeichneten sich bei den Landesmeisterschaften in Mattersburg mit sieben goldenen, zwei silbernen und einer Bronzemedaille aus.  |  NOEN, zVg

Für die Kämpfer aus dem Bezirk waren die Landesmeisterschaften von Erfolg geprägt: Stolze sieben Goldmedaillen, fünfmal Silber und zweimal Bronze, gingen an die heimischen Fighterinnen.

91 Teilnehmer aus elf Vereinen am Start

Ganze 91 Teilnehmer gingen in Mattersburg an den Start, elf Vereine matchten sich um die Titel. Dominant präsentierte sich dabei das Judo Leistungs-Zentrum Seewinkel: Bis auf den zweiten Platz von Vanessa Klinger vom Jiu Jitsu-Club „Vila Vita Pannonia“ Wallern und die drei Medaillen des Jiu Jitsu und Judo Clubs Kiai Illmitz gingen alle zehn anderen Podestplätze aus dem Bezirk an die Seewinkler Judoka.

Nico Renkl etwa erkämpfte neben Anna Wegleitner vom Judo Club Kiai Illmitz bei den Landesmeisterschaften einen dritten Platz in Mattersburg. Mit Lena Egert und Lara James konnten gleich zwei Kämpferinnen des JLZ Seewinkel eine Silberne feiern.

Auch der Judo- und Jiu Jitsu-Club „Vila Vita Pannonia“ Wallern sowie die Illmitzer Kämpfer durften sich mit Vanessa Klinger sowie Lina Heckenast und Maria Wegleitner über Silbermedaillen freuen.

"Talente konnten Trainingsleistung gut umsetzten"

Unglaubliche sieben Goldene haben die Judoka des JLZ Seewinkel abgeräumt. Mit Alexander Kiss, Erich Krausner, Benedikt Tschida und Alessandro Kalina durften vier Kämpfer über ihren Klassensieg jubeln.

Mit Hanna Egert, Cheyenne Lehner und Michaela Kiss konnten auch drei Vereinskolleginnen ihre Klasse unter Beweis stellen. Die Trainer Georg und Werner Pfeffer zeigen sich hochzufrieden mit den Resultaten ihrer Kämpfer: „Unsere Talente konnten ihre Trainingsleistungen gut umsetzen.“

Einen hervorragenden vierten Platz erkämpfte sich auch Ausnahmetalent Anna Fuhrmann. vom JJC „Vila Vita Pannonia“ Wallern, die in der U16-Klasse der Burschen bis 52 Kilogramm bestehen konnte.