Erstellt am 07. März 2012, 00:00

„Lazarett wird immer größer“. 1. KLASSE NORD / Der UFC Podersdorf muss sich mit Personalsorgen herumschlagen.

Marco Rath fällt wegen eines Seitenbandrisses aus. CSW  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

UND MARTIN IVANSICH

Am Samstag bestritt der UFC Podersdorf ein Vorbereitungsspiel in St. Andrä. Andere Vereine hätten das Spiel wahrscheinlich abgesagt, wären sie in der Situation von Podersdorf gewesen. Denn der UFC – nicht gerade die Mannschaft mit dem größten Kader – hatte so viele Ausfälle, dass er mit zahlreichen Nachwuchsspielern anrückte. Marco Rath hatte sich vergangene Woche bei einem Zweikampf im Training das Seitenband gerissen. „Er wird uns mindestens vier Wochen fehlen. Unser Lazarett wird immer größer“, meint Trainer Heinz Fleischhacker.

Verletzungsbedingt fehlte auch Ronny Doser, der aber zumindest wieder ins Training eingestiegen ist. Zoltan Pankotai, Vahid Halilovic, Adam Erdelyi und Benjamin Steinhofer waren krank, Florian Waba und Torhüter Michael Migschitz beruflich verhindert.

Das Spiel in St. Andrä endete übrigens 0:0. Am Samstag steht ein Test in Höflein im Vorbereitungskalender. Bis dahin hofft Fleischhacker auf eine Besserung der Personalsituation.

Ex-Joiser Mutlu  fällt lange aus

 

Der Neo-Mannersdorfer Ramazan Mutlu verletzte sich in einem Zweikampf mit Kleinneusiedls Kapitän Hermann Haas schwer und musste mit dem Krankenwagen ins Spital nach Mödling gebracht werden. Wie sich später herausstellte, erlitt Mutlu einen Knöchelbruch und wurde bereits erfolgreich operiert. Für den Abwehrspieler ist somit nach nur 62 Minuten im Dress der Mannersdorfer die Saison wohl wieder vorbei.