Erstellt am 25. Juli 2012, 00:00

Lockerheit gesucht. BEHINDERTENSPORT / Die Staatsmeisterschaften bilden für Georg Tischler den „Final Countdown“ zu den Olympischen Spielen.

VON MARTIN LIDY

Die Olympischen Spiele in London werfen schön langsam ihre Schatten voraus. Dies gilt im selben Sinn für die Paralympics. Mit dabei ist natürlich auch der Golser „Evergreen“ – Kugelstoßer Georg Tischler.

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Behindertensport, welche am kommenden Samstag in der Südstadt über die Bühne gehen, bilden dabei die perfekte Grundlage für einen echten Härtetest unter Wettkampfbedingungen. Am Sonntag ab 10.15 Uhr steht der Bewerb im Kugelstoßen für Tischler am Programm. Der Golser zählt – wie könnte es auch anders sein – natürlich zu den Topfavoriten auf den Titel, obwohl er nach wie vor gegen sein Formtief kämpft.

Der Titel im Kugelstoßen  ist das erklärte Ziel

„Die Werte in der Maximalkraft sind gut, die Schnellkraft hat gelitten, meine Frühform erweist sich in der jetzigen Situation als mentaler Hemmschuh. Es fehlen die Automatismen, aber dennoch ist der Titel im Kugelstoßen mein erklärtes Ziel“, gibt Tischler, der auch im Speer- und Diskusbewerb an den Start gehen wird, zu.

Zuletzt fand die Einkleidung des Österreichischen Paralympischen Teams in Wien statt. Georg Tischler und sein Betreuer Christian Steiner nahmen die Garderobe entgegen. Vom Sakko bis zur Sporthose und den Schuhen ist alles dabei. „Wir wurden perfekt ausgestattet“, so Tischler. Nun gilt es noch, die Lockerheit wiederzufinden.