Erstellt am 17. Oktober 2012, 00:00

Mönchhof trennt sich von Jakubicka. 2. Liga Nord / Der Tabellenletzte entließ Legionär Peter Jakubicka und reaktivierte Nenad Nedeljkovic.

Von Angela Pfalz

Peter Jakubicka vom FC Mönchhof muss aus beruflichen Gründen für zwei Monate nach Deutschland. Das nahm Mönchhof zum Anlass, um sich von seinem Legionär zu trennen. Es war aber nicht der Hauptgrund, denn man war mit den Leistungen Jakubickas nicht zufrieden. Dafür kehrte Nenad Nedeljkovic, der noch für Mönchhof gemeldet war, zurück. Er kam am Wochenende gegen Siegendorf erstmals wieder zum Einsatz. „Man hat gesehen, dass er der Mannschaft, besonders in der Defensive, wieder mehr Sicherheit gegeben hat“, so Mönchhofs Pressesprecher Franz Frania.

Gegen Siegendorf reichte es für die Elf von Bernhard Rainprecht aber nur für einen Punkt. Damit hängt die rote Laterne vorerst noch in Mönchhof. Zwar hat man mit Tadten nach Punkten bereits gleichgezogen, das Torverhältnis spricht aber eindeutig für Tadten.

Apetlon: Mikhely  fällt erneut aus

Durch die 0:3-Niederlage drei Plätze verloren hat der Apetlon, der sich zudem mit Verletzungssorgen herumschlagen muss. In der Vorwoche hatte Zoltan Mikhely nach langer Verletzungspause sein Comeback gegeben. Nun fällt der Mittelfeldregisseur der Apetloner wieder lange aus. War es beim letzten Mal ein Bändereinriss im linken Knöchel, so deutet jetzt alles auf einen Abriss im rechten Knöchel hin. Damit ist die Herbstsaison für ihn vorbei.