Erstellt am 30. März 2011, 00:00

Nächster Halt: Monaco. TISCHTENNIS / Der UTTC Halbturn besiegte im Intercup-Viertelfinale Trezzano und trifft nun auswärts auf Monaco.

Siegerteam. Jürgen Thury, Tibor Kun und Victoria Graf (v.l.) besiegten ihre italienischen Gegner mit 4:2 und freuen sich nun auf einen aufregenden Trip nach Monaco. Großes Ziel des UTTC Halbturn bleibt der Einzug ins Final Four des Intercup-Trostbewerbs in Verona.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Wie nicht anders erwartet, war die Halle in der Volksschule Halbturn beim Viertelfinale des Trostbewerbs „Citta di Verona“ des diesjährigen Intercups bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Halbturner wie auch die Gegner aus Trezzano/Italien waren bis in die Haarspitzen motiviert, stand doch als Halbfinalpaarung bereits ein Auswärtsspiel in Monaco auf dem Programm. Besonders engagiert war Halbturns Tibor Kun, der schließlich zum Mann des Tages avancierte.

Tibor Kun mit drei Siegen  zum „Man of the Match“

Der Legionär siegte gegen Simone Corti mit 3:2 sowie gegen Davide Vizzine mit 3:1 und feierte auch im Doppel gemeinsam mit Victoria Graf einen souveränen 3:0-Erfolg. Diese hatte das Auftaktmatch gegen Vizzini noch klar verloren, rehabilitierte sich jedoch wenig später gegen Marco Gusberti und sicherte dem Team so einen wichtigen Punkt. Die 0:3-Niederlage Jürgen Thurys gegen Gusberti war damit zu verkraften, womit am Ende ein umjubelter 4:2-Erfolg der Halbturner stand.