Erstellt am 29. August 2012, 00:00

Nahe an den Top 30. SURFEN / Chris Pressler möchte im World-Ranking unter die besten 30 vorstoßen.

Chris Pressler surft gerade bei der PWA Tour in der Türkei.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Zurzeit macht die PWA World Windsurfing Tour Halt in Alacati, Izmir, Türkei. Der Wahlgolser Chris Pressler lag vor dem Event im Worldranking auf Platz 31. „Ich kann locker in den Wettkampf reingehen. Das Revier liegt mir. Es ist dem Neusiedlersee sehr ähnlich. Bei den letzten beiden Regatten hat es nicht so optimal geklappt, aber ich hatte gute Momente“, ist Pressler trotz des mäßigen Abschneidens in Fuerteventura optimistisch. Dort war der Wettkampf dem Ausbleiben des Windes zum Opfer gefallen. Nur vier Wettfahrten kamen in die Wertung. „Eines meiner Saisonziele war es, in Fuerteventura beim Worldcup gut abzuschneiden. Die Vorbereitung war perfekt, aber beim Event habe ich zu viel riskiert. Vier Wettfahrten haben nur einen Fehler zugelassen. Ich habe aber mindestens fünf Schwere gemacht“, resümierte Pressler nach Fuerteventura.

Der Fortschritt ist dennoch groß: Pressler hatte sich 2005 zu einer Karriere im Slalom Windsurfen entschieden. Heute meint er: „Ich merke, dass sich 2012 erneut die feine Technik verbessert hat. Das Segelgefühl steigert sich von Jahr zu Jahr.“