Erstellt am 10. April 2013, 00:00

Neuer Sportleiter. BVZ Burgenlandliga / Der SC Neusiedl hat einen neuen Sportleiter: Rainer Setik wird ab sofort die Geschicke leiten. Von Christopher SchneeweißNEUSIEDL - GÜSSING 2:0.

Die Neusiedler haben zwei Erfolgsmeldungen zu verkünden. Zum einen wurde ein neuer Sportlicher Leiter gefunden. Es ist kein geringerer als Rainer Setik, ehemals Rapid Akademie-Leiter, der von nun an die sportlichen Geschicke beim NSC leiten wird. „Wir sind immer bestrebt, uns zu verbessern.

Mit so einem Topmann wie Setik wird es aufwärts gehen, wir sind froh, dass wir ihn für unsere Sache gewinnen konnten“, freute sich NSC-Klubmanager Lukas Stranz. Setik soll von der U6 bis zur Kampfmannschaft für den sportlichen Bereich zu ständig sein. „Jetzt folgen noch Gespräche mit den Trainern, Setik wird dabei seine Philosophie verkünden“, so Stranz.

Was die aktuelle Runde betrifft: Neusiedl konnte den Erfolgslauf fortsetzen und mit 2:0 gegen Güssing gewinnen. „Es war ein ungutes Spiel“, war NSC-Coach Richard Niederbacher am Ende froh, dass die Partie vorbei war, denn: „Die Güssinger haben sehr hart gespielt. Patrick Kienzl wurde einige Male hart drangenommen, er wird jetzt einmal geschont.“ Was heißt: Beim gestrigen Cupmatch gegen Draßburg pausierte der NSC-Erfolgsgarant, am Freitag (19.30 Uhr) gegen Purbach könnte er aber schon wieder dabei sein.

Kienzl leitete übrigens mit seinem Wechselpass auf Bruder Christoph Kienzl das 1:0 ein. Christoph sorgte dann für den direkten Assist, Raphael Ebner sagte danke und netzte ein. Wenig später war es dann das Zuspiel von Patrick Kienzl, das nur mehr von Felix Wendelin der Torvollendung bedurfte.