Erstellt am 05. November 2014, 09:49

von Martin Ivansich

Parndorf: Ein neuer Leichtathletik-Verein. Seit einem Monat gibt es den Union Track- & Field Parndorf. Obmann Martin Steiner sprach über die Ziele.

Athleten mit dem Trainer: Mario Lupsina, Monique Steiner, Markus Lupsina mit Coach und Obmann Martin Steiner.  |  NOEN, Privat
Vor einem Monat wurde in Parndorf ein neuer Leichtathletikklub gegründet - der Union Track- & Field Parndorf.

Obmann ist Martin Steiner – kein Unbekannter im Bezirk und im Burgenland, ist er doch auch gleichzeitig Vizepräsident des Burgenländischen Leichtathletik-Verbandes (BLV). Ursprünglich kommt der Wahlparndorfer vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch.

„Im Nachwuchsbereich etwas auf die Beine stellen“

Der Verein umfasst bislang zwölf Mitglieder, soll aber bald wachsen. Steiner liegt vor allem die Jugend- und Nachwuchsarbeit am Herzen.

„Wir haben Athleten von Eisenstadt bis Bruck an der Leitha im Klub, die alle etwas Eigenes machen möchten. Beim HSV Kaisersteinbruch wäre das in dieser Form nicht möglich gewesen. Wir gehören der Union Burgenland an und wollen vor allem im Nachwuchsbereich etwas auf die Beine stellen“, so der Obmann des Track- & Field Parndorf. Bislang gibt es schon eine Kooperation mit der Sporthalle in Parndorf.

Crosslauf-Landesmeisterschaften steigen im Herbst 2015

„Wir bekommen da Unterstützung vom Bürgermeister und wollen nun auch in die Schulen gehen - in Kooperation mit der Sportunion. Wir wollen den Kindern eine tolle Ausbildung im Mehrkampf bieten. Ab der U16 werden dann die Schwerpunkte gesetzt, sei es Siebenkampf, Zehnkampf oder nur Einzelsportarten wie Kugelstoßen“, führt Steiner aus.

Für den Herbst 2015 sind schon die Crosslauf-Landesmeisterschaften in Parndorf geplant. Interessenten können sich übrigens gerne bei Obmann Martin Steiner unter der Nummer 0676/9486370 melden. Mehr Informationen gibt es auch auf der Homepage track-field.at.