Erstellt am 18. Mai 2016, 03:24

von Philipp Frank

Neusiedl nutzte Heimvorteil aus. Beim Heimevent waren Markus Ensbacher und Kristina Österreicher eine Klasse für sich.

Kristina Österreicher und Markus Ensbacher waren bei den Landesmeisterschaften stark.  |  NOEN, zVg

Markus Ensbacher und Kristina Österreicher sind die großen Gewinner der Tischtennis-Landesmeisterschaften in der Neusiedler Sporthalle. Die beiden Lokalmatadore gewannen je zwei Titel. Ensbacher setzte sich im Herren Einzel-Finale souverän gegen Routinier Johann Rottensteiner durch.

Härter hatte Kristina Österreicher zu kämpfen. Sie benötigte gegen die Oberpullendorferin Lena Palatin fünf Sätze um ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Im Mixed-Doppel zusammen mit Christopher Huber holte sie ebenfalls Titel.

Ein knappes Spiel

Ganz eng war es im Herren-Doppel, wo sich Markus Ensbacher/Christopher Huber den Oberpullendorfern Philipp Patzelt/Florian Schmidt gegenüber standen. Im vierten Satz mussten die Neusiedler beim Stand von 8:10 zwei Matchbälle abwehren, ehe sie die Partie noch drehten und schließlich im fünften und entscheidenden Satz doch noch siegten.

Dementsprechend zufrieden bilanzierte Ensbacher nach seinen zwei Titeln: „Besonders freut mich der Erfolg im Einzel, da eigentlich der Oberwarter Mathias Habesohn Favorit war, aber ich dennoch in meiner Heimhalle meinen dritten Landesmeistertitel feiern konnte.“

Insgesamt holten die Seestädter vier von sechs möglichen Titeln in der Allgemeinen Klasse. Im Nachwuchs zeigte Phillip Enz wieder einmal sein großes Talent. Der Neusiedler gewann sowohl den U15- als auch den U18-Bewerb ganz souverän. Aber auch die Halbturner Geschwister Evelyn und Martin Sattler erkämpften ihre ersten Titel im U15 weiblich und U13 männlich-Bewerb.