Erstellt am 27. Februar 2013, 00:00

Nur Winden kickte. BVZ Burgenlandliga / Das Wetter machte den Klubs zu schaffen. Winden hatte Glück und spielte gleich zwei Testpartien. Von Christopher SchneeweißDer Wettergott hatte es mit dem FC Winden dieses Mal gut gemeint.

Kräfteraubend. Statt der Testpartie gegen Jois stand am Samstag bei den Neusiedlern ein Lauftraining am Programm.Christopher Schneeweiß  |  NOEN

Am Samstag hatten die „Bären“ den richtigen Spieltermin am Eisenstädter Kunstrasen gebucht. Der Platz konnte geräumt werden und so absolvierte die Truppe von Trainer Thomas Achs einen Test gegen St. Georgen. „Wir waren 70 Minuten lang überlegen, dann fingen wir uns drei unnötige Tore ein“, berichtete er vom starken Test, der mit einer 1:3-Niederlage endete. Am Montag spielten die Windener dann ein Match gegen den SC Frauenkirchen, welches 2:1 ausging.

Weniger Glück mit dem Wetter hatte die Parndorfer 1B. Der Schwadorfer Kunstrasen, der den ganzen Winter über quasi das Hauptfeld für die Heideboden-Fohlen darstellt, konnte nicht geräumt werden. Dadurch fielen alle Partien aus, auch der Test der 1B gegen Mönchhof fiel in den Schneematsch. „Die Burschen hatten dann das Wochenende über frei“, erzählte 1B-Sektionsleiter Hubert Kremener.

Im Gegensatz dazu hatten es die Kicker vom SC Neusiedl nicht so gemütlich wie der Nachbarsrivale. Das Match am eigenen Kunstrasen gegen Jois fiel zwar ebenso dem Schnee zum Opfer, dafür wurde ein Ersatzprogramm am Asphalt gestartet. „Ausdauerlauf und Sprints standen auf der Tagesordnung“, erläuterte Trainer Richard Niederbacher. Danach gab es ein Gulaschessen in der Sportlerlaube, die Spielerpräsentation, die eigentlich dort stattfinden hätte sollen, wurde abgesagt. Übrigens: Am Samstag um 15 Uhr spielen die Neusiedler im Cup gegen Draßburg. Ob das Spiel aber bei dieser Wetterlage stattfinden kann, ist fraglich.