Erstellt am 03. Juli 2013, 00:00

Nur Scheidl hielt die Bezirksfahne hoch. Dürftig / Mit Bernhard Scheidl vom UTC Neusiedl war nur ein Bezirksathlet bei den Landesmeisterschaften mit von der Partie.

 |  NOEN
Von Philipp Frank

TENNIS / Am Wochenende wurden auf der Sportanlage in Oberwart die Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse für Herren durchgeführt. Dabei verteidigte die burgenländische Nachwuchshoffnung David Pichler im Finale gegen Oberwarts Christopher Prutsch mit einem 6:3 und 6:3-Sieg seinen Titel erfolgreich. Davor deklassierte er förmlich die Konkurrenz, gab lediglich zwei Games ab und zeigte dann auch in einem hochklassigen Finale seine ganze Klasse. Turnierleiter Hans Hadek: „Trotz vieler krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle haben wir viele hochklassige Spiele während der Landesmeisterschaften gesehen und mit David Pichler hat es auch einen verdienten Sieger gegeben.

Für Scheidl war im Viertelfinale Schluss 

Vom Neusiedler Bezirk war nur ein Teilnehmer dabei. Bernhard Scheidl vom UTC Neusiedl am See hatte Losglück und in der ersten Runde ein Freilos. Im Achtelfinale setzte sich das Tennis-Ass gegen Sebastian Scherrer vom ASKÖ TC Hornstein denkbar knapp mit 7:6 und 6:4 durch.

Im Viertelfinale war dann allerdings Endstation für den Seestädter. Manfred Klika vom UTC Dt. Tschantschendorf war eine Nummer zu groß und siegte 6:2 und 6:2.

Der Neusiedler

Bernhard Scheidl schaffte es bei den Landesmeisterschaften in Oberwart bis ins Viertelfinale. Dort unterlag er dann aber glatt in zwei Sätzen mit 2:6 und 2:6.

D. Fenz