Erstellt am 28. März 2012, 00:00

Nyikos hielt die Fahne des Bezirks hoch. TENNIS / Die junge Eva Nyikos schaffte es bei den Hallenlandesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse bis ins Finale.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Das Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf lud vergangene Woche zu den Burgenländischen Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in der Halle – aber nur wenige Sportlerinnen und Sportler aus jedem Winkel des Landes folgten dieser Einladung. Auch aus dem Bezirk Neusiedl traten einige Athleten die Reise ins Mittelburgenland an und spielten bei den Bewerben unterschiedlich große Rollen.

Bezirks-Herren spielten  keine große Rolle

Im Einzelbewerb der Herren kam kein Vertreter über das Achtelfinale hinaus. Bernhard Scheidl vom UTC Neusiedl setzte sich in der 1. Runde zwar mit 6:2 und 6:1 klar gegen den Hornsteiner Bernhard Kopinits durch, schied dann aber gegen Clemens Weinhandl aus Oberwart, die Nummer zwei des Turniers und späterer Sieger, aus. Gleich erging es Rainer Schuster vom UTC Halbturn, der im Achtelfinale mit 4:6 und 2:6 gegen den Lokalmatador Angelo Novkovic verlor und ausschied. Alfred Hiermann vom TC Zurndorf und Thomas Bieder verabschiedeten sich hingegen bereits in Runde eins.

Eva Nyikos erst  im Finale gestoppt

Im Damenbewerb waren lediglich acht Spielerinnen am Start, eine davon kommt aus dem Bezirk Neusiedl: Eva Nyikos spielt für den TC Mönchhof – und dies mit großem Erfolg. Die junge Neusiedlerin – sie war als Jahrgang 1998 gemeinsam mit zwei anderen Spielerinnen die Jüngste im Feld – überraschte gleich in Runde eins, als sie die Nummer zwei des Rasters, die Neudörflerin Alice Vlazny, mit 6:1 und 6:0 vom Platz fegte. Auch die Oberpullendorferin Magdalena Juniz stellte in der nächsten Runde beim 6.2 und 6:1 kein Problem dar, womit Nyikos auch schon im Finale stand. Dort wartete mit der Lokalmatadorin Karoline Kurz eine alte Bekannte, die keine Gnade kannte: Mit 1:6 und 0:6 musste sich Nyikos schließlich geschlagen geben. Dennoch: Der Einzug ins Finale kann als großer Erfolg gewertet werden.

Apetlonerinnen holten  sich Titel in der 1. Klasse

Indes wurde auch im Rahmen der BTV Wintermeisterschaft gespielt. In der 2. Klasse A trennten sich St. Georgen und Jois, beide noch punktelos, brüderlich mit 3:3. In der 3. Klasse A siegte Neusiedl 2 gegen Tadten mit 6:0 und sicherte sich somit Platz zwei in der Endtabelle. Bei den Damen der 1. Klasse reichte Apetlon ein 3:3 gegen Konkurrent Mönchhof zum Titelgewinn.