Erstellt am 13. Juni 2012, 00:00

Nyikos und Scheidl konnten überzeugen. TENNIS / Die Mönchhoferin Helena Nyikos krönte sich nach einer ganz starken Leistung zur Vize-Landesmeisterin.

Nach der Siegerehrung: v.l.: Johann Lotter (Schattendorf-Bürgermeister), Martin Schefberger, Christian Kodydek, Günter Kurz (BTV-Präsident), Helena Nyikos, Elisabeth Habeler, Rudolf Kurz, Marco Grafl, David Pichler, Christoph Weihnacht und Johann Trimmel (Turnierleiter)BVZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN LIDY

Vergangenes Wochenende wurden die burgenländischen Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Schattendorf ausgetragen. Insgesamt gab es ganze 67 Nennungen, der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern und so konnten alle Begegnungen in den drei Bewerben. (Damen Einzel, Herren Einzel und Doppel sowie ITN Tennisoutlet-Trophy) programmgemäß stattfinden.

Nyikos unterlag  erst im Finale

Die Vertreter des Bezirkes Neusiedl konnten dabei mit starken Leistungen durchaus aufzeigen. Die Mönchhoferin Helena Nyikos spielte ein hervorragendes Turnier und drang im Damen Einzel sogar bis ins Finale vor. Dort musste das aufstrebende Talent gegen die erfahrene Elisabeth Habeler vom TC Neudörfl mit 6:2 und 6:1 die Segel streichen. Der errungene Vizelandesmeistertitel kann sich aber sehen lassen.

Scheidl gewann  Tennisoutlet-Trophy

Im Rahmen der parallel veranstalteten Tennisoutlet-Trophy powered by Kamper (insgesamt 18 Teilnehmer in der Qualifikation beziehungsweise der ersten der Landesmeisterschaft gescheitert waren, gingen an den Start) gab es für den Bezirk Neusiedl etwas zu erben. Der Neusiedler „Einser“ Bernhard Scheidl agierte gewohnt souverän und war nicht zu schlagen.

Peter Winkler vom ASKÖ TC Schattendorf konnte Scheidl zwar zeitweise fordern, unterlag aber schließlich doch relativ glatt mit 6:2 und 6:3. Alles in allem konnten die Tennisfans im Bezirk hochzufrieden Bilanz ziehen. Vor allem die starke Leistung von Helena Nyikos kam doch überraschend. Der Sieg im Herren Doppel ging in einem reinen „Schattendorfer Duell“ zwischen Grafl/Weihnacht und Kodyek/Schefberger mit 7:5 und 6:0 an Kodyek/Schefberger. Das Herren Einzel entschied der 16-jährige David Pichler nach einem spannenden und hochklassigen Marathonmatch mit 6:3, 3:6 und 7:5 gegen Rudolf Kurz für sich. Somit war es ein rundum gelungenes Event zum 40 jährigen Jubiläum des ASKÖ TC Schattendorf.