Erstellt am 22. August 2012, 00:00

Pama: 300 Teilnehmer aus sechs Nationen. LAUFSPORT / Der vierte Sommernachtslauf des VfB Energy Pama lockte viele Laufbegeisterte. Den Sieg ging an Alexander Eigner.

VON ANGELA PFALZ

Pama war vergangenen Freitag bereits zum vierten Mal der Treffpunkt für alle Laufbegeisterten und Nordic Walker. Zahlreiche Sportler aus insgesamt sechs Nationen standen am Start, um sich auf drei verschiedenen Distanzen zu messen. Der Hauptlauf zählte gleichzeitig zum sechsten Bewerb des Laufcups Ost.

Ervin Maros wird  Zweiter im Hauptlauf

 

Um 18.30 Uhr ertönte das Startsignal. An Alexander Eigner aus Wien führte diesmal kein Weg vorbei. Er siegte im Hauptlauf mit der Zeit von 40:04 Minuten über die Distanz von 11,1 Kilometer vor Erwin Marosz vom 1. LC Parndorf. Letzterer überquerte nach 41:06 Minuten die Ziellinie. Platz drei ging an Thomas Astl vom LC Chiemgau.

Elisabeth Pöltner entschied die Frauenwertung in einer Zeit von 42:25 für sich. Den Hobbylauf über 7,4 Kilometer gewann Ludwig Birschitzky in 28:27. Im Fun-Lauf (3,7 Kilometer) siegte Robert Lehner in 14:13 und bei den Nordic Walkern erreichte Josef Slepicka als Erster das Ziel.

Wie jedes Jahr wurden im Hauptlauf auch der Pamaner Meister und die Meisterin ermittelt. Die Titel holten sich Raphael Roth und Birgit Szikonya.

Bereits am frühen Abend waren die Kinder an der Reihe. Den Knirpsenlauf gewann Clara Tschida, bei den Schülern der Kategorie U8 und U10 ging der erste Platz an Alexander Hajek und in der Gruppe U 12 und U 14 siegte Kevin Jurkovich. Beim Jugendlauf kam Sebastian Kamergruber vom 1. LC Parndorf als Erster ins Ziel.

Die Verantwortlichen des VfB Engery Pama zogen eine äußerst positive Bilanz: Mit 300 Teilnehmern in acht Bewerben wurden die Erwartungen deutlich übertroffen.