Erstellt am 02. Februar 2011, 00:00

Pama ist gerüstet. 2. LIGA NORD / Insgesamt sechs Neuzugänge gibt es beim SK Pama zu vermelden.

Marc Pieler kehrt zum SK Pama zurück und wird neuer Tormanntrainer.SCHNEEWEISS  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Der SK Pama ist für den Abstiegskampf in der 2. Liga Nord gewappnet. Insgesamt fünf Neuverpflichtungen sollen helfen, den Klassenerhalt zu sichern. Die jüngsten Neuverpflichtungen sind Andreas Ramberger, der von Ostbahn XI zurückgeholt wurde, Berkin Gürünlü, der ebenfalls bei Ostbahn XI spielte, jedoch von Donaufeld ausgeliehen war, und Krisztian Csaszar. Bei Letzterem handelt es sich um einen Stürmer. Er kommt vom SC Herzogenburg und nimmt den zweiten Legionärsposten beim SK Pama ein. Gürünlü soll im Mittelfeld für Akzente sorgen, Ramberger die Defensive stärken. Bereits vor einigen Wochen hatte Pama zwei Neue an Bord geholt: Zeljko Vujica fürs defensive Mittelfeld und den Torhüter Dejan Miljatovic.

Marc Pieler wird Pamas  neuer Tormanntrainer

Ein alter Bekannter wird künftig das Tormanntraining leiten: Marc Pieler. Dieser gilt zugleich als weiterer Neuzugang, da er angemeldet wurde, um im Notfall auszuhelfen.

Den sechs Neuverpflichtungen stehen vier Abgänge gegenüber. Michael Steiner verlässt den Verein in unbekannte Richtung. Stefan Oesen und Roland Hörist wechselten nach Frauenkirchen, Juraj Gecler zog es zurück in die Slowakei.