Erstellt am 26. Januar 2011, 00:00

Pamhagen holt ungarische Hilfe. 1. KLASSE NORD / Mit Tibor Simon und Balasz Oczkai wird Pamhagen unberechenbarer.

Routinier. Tibor Simon soll in Pamhagen die Fäden im Mittelfeld ziehen.SCHNEEWEISZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN IVANSICH

Zwei neue Gesichter gibt es beim UFC Pamhagen. Der Tabellenzehnte hat sich im Mittelfeld mit dem Ungarn Tibor Simon verstärkt. Der Routinier war im Herbst noch beim Landesligaverein Wallern tätig und soll im Mittelfeld mit seiner Erfahrung die Fäden ziehen.

„Unser Ziel ist es, den Mittelfeldplatz zu halten und nichts nach hinten hin anbrennen zu lassen. Wir wollen gar nicht erst in den Abstiegskampf geraten“, so der Pamhagener Sektionsleiter Manfred Steiner. Deshalb hat der UFC gleich einen weiteren ungarischen Spieler verpflichtet. Balasz Oczkai, ein 27-jähriger Landsmann von Tibor Simon, soll die Offensive ankurbeln und die notwendigen Treffer erzielen. „Mit den beiden haben wir einen guten Griff gemacht. Wir sind jetzt unberechenbarer und sollten unser Ziel, einen Mittelfeldplatz, schlussendlich auch erreichen können“, meint Steiner.

Weitere Neuzugänge  beim ASV Hornstein

Schlusslicht Hornstein wird in der Rückrunde nicht mehr auf Goalie Jovanovic zurückgreifen können. Der Tormann wechselte in die BVZ Burgenlandliga zum ASK Horitschon. Mit Thomas Nagl (Mannersdorf) und Andreas Kögl (Baumgarten 1b) hat man deshalb zwei Torleute geholt. Für die Abwehr wurde Jürgen Poll (zuletzt Guntramsdorf) verpflichtet. Aus Weissenbach kommt mit Murat Uzur ein offensiver Mittelfeldmann.