Erstellt am 20. Juli 2011, 00:00

Pamhagen hat auf Abgänge reagiert. 1. KLASSE NORD / Pamhagen, Gattendorf und Dt. Jahrndorf haben kräftig eingekauft.

Pamhagen-Trainer Christian Schiegl muss umbasteln.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Der UFC Pamhagen hatte eine Reihe von Abgängen zu verkraften, die Liste der Neuzugänge ist dementsprechend lang. Bereits in der Vorwoche wurden die Verpflichtungen von Adrian Varga, Patrick Haider und Hassan Sizgin bekanntgegeben. Der universell einsetzbare Michael Jusic, der zuletzt in Mannersdorf spielte, aber Ostbahn XI gehört, stößt ebenfalls neu zur Schiegl-Truppe. Außerdem wurden mit dem Ungarn Akos Kompis und Christian Ehn von Frauenkirchen zwei Verteidiger geholt. Mit dem Stürmer Martin Bendes und dem Mittelfeldspieler Patrik Horvath kommen außerdem zwei junge Ungarn, die einem Österreicher gleichgestellt sind, zum UFC Pamhagen. Die Konkurrenz ist indes nicht untätig geblieben. Der SC Gattendorf startet mit vielen neuen Gesichtern in die Saison. Patrick Metz und Georg Frenzl kommen von Prottes. Vom ASV Baden wurde der Mittelfeldmann Manfred Zöchling verpflichtet. Für die Tore soll künftig Michael Zulus aus Brunn/Gebirge sorgen. Dazu kommen mit Martin Kral und Vladimir Kozubik zwei Legionäre in die Mannschaft. Weiters neu im Kader des SC Gattendorf sind Robert Semere vom ASV Nickelsdorf und Günter Skarits von Rohrau.

Dt. Jahrndorf verpflichtete neben Manuel Hofstätter, Martin Puster und Harald Nakovitz den Verteidiger Bojan Gabelic von Sieghartskirchen und die Mittelfeldspieler Dean Hadari (Süßenbrunn), Marko Komarica (Dynamo Ottakring) und Tomislav Kovacevic (Mannswörth).