Erstellt am 14. November 2012, 00:00

Parndorf auf Trainersuche. Herbstsaison vorbei / Parndorf verabschiedete sich mit einem 3:1-Sieg über Hornstein in die Pause und sucht nun einen neuen Coach.

Martina Mädl (r.) und der SC/ESV Parndorf setzten sich gegen Hornstein und Caroline Walzer, die zwischenzeitlich den Ausgleich erzielt hatte, mit 3:1 durch.CSW  |  NOEN
Von Angela Pfalz

FRAUENFUSSBALL / Parndorf holte gegen Hornstein einen 3:1-Sieg, der aber ein hartes Stück Arbeit war. Denn Hornstein-Coach Markus Buchner hatte seine Schützlinge bestens auf die schwierige Aufgabe vorbereitet. Zwischen den favorisierten Heimischen und den bissigen Gästen war kaum ein optischer Unterschied feststellbar. Stefanie Kremener sorgte nach 33 Minuten für die 1:0-Pausenführung Parndorfs. Hornsteins Caroline Walzer gelang aber der zwischenzeitliche Ausgleich. Dieser war aber nicht von langer Dauer. Denn nur vier Minuten später war es abermals Kremener, die einnetzte. In der Schlussphase machte Yvonne Lindner mit dem 3:1 alles klar.

In Parndorf muss man sich nun nach einem neuen Trainer umschauen, Kandidaten gebe es noch keine. Marco Keppler hatte die Mannschaft vorübergehend gecoacht, „er wollte das Training nur probeweise übernehmen“, so Sektionsleiter Hubert Kremener. Keppler war nur in Neulengbach auf der Bank. Zuletzt leitete Stefanie Kremener das Training.