Erstellt am 06. Mai 2015, 10:49

von Christopher Ivanschitz

Zu Hause triumphiert. Die Neusiedler Petanque-Akteure zeigten in Illmitz groß auf und sicherten sich einen ersten sowie auch einen zweiten Platz.

Die Neusiedler Damen standen den Herren nichts nach und erspielten sich einen Platz im Finale.  |  NOEN, zVg

Das größte österreichische Petanque-Turnier mit internationaler Beteiligung machte das Seebad Illmitz am vergangenen Wochenende zur sportlichen Event-Arena. Mehr als 200 Petanque-Spieler aus 15 Nationen legten dabei ihre Eisenkugeln auf den Spielbahnen in Illmitz um die Wette und fighteten um die hoch begehrte Trophäe.

Nach mehr als zehn Jahren glückte dem österreichischen Herrenteam der erstmalige Gewinn des „Centrope Cups“. In einem spannungsgeladenen Finale setzte sich das Team Austria, rund um Sven Thill, Christopher Salzmann, Lionel Bosaard und Stephane Barbery, durch und kürte sich so vor heimischer Kulisse zum Champion.

Damen legten am zweiten Tag nach

Am zweiten Tag des Heimturniers sorgten die Neusiedler Vereinsdamen Isabella und Maria Schimak, im parallel laufenden Doublette Bewerb „Illmitz Open“, für Aufsehen. Sie spielten sich mit einer hervorragenden Leistung ins Finale und unterlagen nur knapp dem favorisierten Team aus Polen.