Erstellt am 27. März 2013, 00:00

Platz zwei in der Toskana. Rebenland Rallye / Trainingsrückstand und das falsche Setup verhinderten Platz eins für Harrach.

MOTORSPORT / Beppo Harrach und Andreas Schindlbacher beendeten die Rebenland Rallye auf Platz zwei. Das eigentliche Ziel, den ersten Platz zu erobern, muss damit auf den nächsten Bewerb im kärntnerischen Lavanttal verschoben werden.

Die Bedingungen in der Toskana, Sonne am Freitag und trockene Strecken sowie einige sehr glatte Stellen am Samstag, kamen den kompakten Fahrzeugen entgegen, die erhofften Wetterkapriolen blieben aus. Insgesamt sicherte sich Harrach drei Bestzeiten, eine davon musste er sich mit Raimund Baumschlager teilen. Erfolgreich weil schmerzfrei verlief das Comeback von Andreas Schindlbacher im DiTech Cockpit. Damit steht auch den nächsten gemeinsamen Einsätzen nichts im Weg.

„Letzte Woche wollten wir noch testen, was aber aufgrund des Wetters nicht möglich war. Damit sind wir bereits mit einem Trainingsrückstand und ohne passendes Setup an den Start gegangen“, so Harrach über die schwere Ausgangslage.