Erstellt am 09. September 2015, 05:57

von Martin Ivansich

Podersdorf feierte ein Triathlon-Fest. Die 28. Auflage des Mega-Events hatte es in sich: Rekordstarterfeld, Vierfach-Staatsmeister, neuer Champion.

Georg Swoboda setzte sich auch heuer die Staatsmeisterschaftskrone auf. Foto: Brinkmann  |  NOEN, Brinkmann

Beim 28. Austria Triathlon bekamen die zahlreichen Besucher gleich einige Rekorde zu sehen. Erstmals machten mehr als 2000 Sportler mit. Eine Premiere feierte auch der Tscheche Petr Vabrousek. Er setzte sich in der Königsdiziplin Langdistanz durch.

Swoboda musste sich mehrmals übergeben

Der „ewige Zweite“ war in den vergangenen Jahren stets am Stockerl, aber eben nie ganz oben. Diesmal triumphierte er, wobei er auch von der Verfassung von Georg Swoboda profitierte.

x  |  NOEN, Brinkmann
Der Niederösterreicher sicherte sich in den letzten drei Jahren den Staatsmeistertitel. Das gelang dem 37-Jährigen auch heuer.

Er kam als Dritter hinter den beiden Tschechen Vabrousek und Jan Oppolzer ins Ziel. Gleichzeitig bedeutete dies den Triumph bei der Staatsmeisterschaft. Den bezahlte der ehrgeizige Athlet mit einer unglaublichen Kampfleistung. Schon vor dem Bewerb musste er sich übergeben.

Auf der Radstrecke dann erneut, dennoch ging er als Führender in den abschließenden Marathon, wo er nochmal alles aus sich herausholte: „Es war wohl der Wille, im letzten großen Rennen noch einmal zu jubeln. Ich dürfte mir einen Virus eingefangen haben. Schon am Vortag hatte ich Durchfall“, so Swoboda, der nun als Staatsmeister die große Bühne des Triathlons verlässt, dem Sport als Trainer jedoch erhalten bleibt.

„Es hat alles sehr gut funktioniert“

Auch Veranstalter Daniel Döller zeigte sich mit dem Austria Triathlon sehr zufrieden: „Die Organisation war hervorragend, die sportlichen Leistungen wirklich gut und deshalb sind wir als Veranstalter auch sehr zufrieden.“

Schon jetzt steht aber fest, dass im kommenden Jahr noch einmal nachgelegt wird: „Da wird es noch mehr Rahmenprogramm geben und wir versuchen die Bevölkerung noch mehr einzubinden. Den Austria Triathlon in Podersdorf macht einfach die Mischung aus familiärem Flair und professionellem Sport aus.“
 


Ergebnisse:

LANGDISTANZ
3,8 km Schwimmen/180 km Rad/42 km Laufen
1. Petr Vabrousek (Titan Trilife Zlin) 08:15:02 Stunden
2. Jan Oppolzer (Jablonec Nad Nisou) 08:15:39
3. Georg Sowoboda (Top Tri Team NÖ) 08:24:10
4. Andreas Fuchs (Fürstenfeld) 08:31:49
5. Paul Ruttmann (PSV Tri Linz) 08:32:51
6. Josef Krivanek (Rocktechnik Triatlon) 08:42:40
7. Romans Melderis (Ironman.Lv) 08:47:13
8. Dick Demeter (FH OÖ Sportsteam) 08:51:39
9. Petr Soukup (Ostrava) 08:52:59
10. Alexander Frühwirth (Langenlois) 08:55:49
HALBDISTANZ
1,9 km Schwimmen/90 km Rad/21 km Laufen
1. Mario Fink (Team GDT) 03:57:29
2. Gyula Kis (ELTE BEAC Polythlon) 03:59:43
3. Markus Lichtenegger (Rieser Racing) 04:00:04
4. Gabriel Wurm 04:00:06
5. Martin Kleinl (TLZ Donnerskirchen) 04:09:07
6. Alexander Pölzlbauer (Buckelige Welt) 04:10:27
7. Peter Müllner 04:10:58
8. George Deboy (Zeppelin Team Potsdam) 04:12:04
9. Christian Schlaisich (Nora Racing Team) 04:12:25
10. Christoph Rattensberger 04:15:50
ÖST. MEISTERSCHAFT LANGDISTANZ
m Allgemeine Klasse
1. Georg Sowoboda (Top Tri Team NÖ) 08:24:10
2. Andreas Fuchs (Fürstenfeld) 08:31:49
3. Paul Ruttmann (PSV Tri Linz) 08:32:51

m M-24-29
1. Mark Capek (Chipmunks) 09:06:14
2. Michael Aigner (Schwarzach) 09:13:40
3. Thomas Angerer (KTM Tri Team) 09:22:51

m M-30-34
1. Paul Ruttmann (PSV Tri Linz) 08:32:51
2. Christian Helmberger (PSV Tri Linz) 09:54:16
3. Stefan  Scheucher (SU TRI STYRIA) 10:03:35

m M-35-39
1. Georg Sowoboda (Top Tri Team NÖ) 08:24:10
2. Wolfgang Graf (KSV HN TriTeam) 10:26:27
3. Jürgen Kovatsits (UTTB) 11:29:31

m M-40-44
1. Andreas Fuchs (Fürstenfeld) 08:31:49
2. Dick Demeter (FH OÖ Sportsteam) 08:51:39
3. Gerhard Glauninger (Jussi Jennersdorf) 09:13:27

m M-45-49
1. Alexander Frühwirth (Langenlois) 08:55:49
2. Gerald Rohaczek (UTTB) 09:30:04
3. Peter Gmasz (Hoadläufer) 09:52:18

m M-50-54
1. Paul Marouschek (Tri Klosterneuburg) 09:36:03
2. Johann Hiebler (Deutschlandsberg) 10:31:11
3. Christian Brunner (Steyr) 10:45:19

m M-55-59
1. Karl Kaudela (Tri Team Neudorf) 10:10:21
2. Peter Gruber (Tri Union Lungau) 10:16:56
3. Friedrich Schwarz (ATSV Ternitz) 10:36:39

m M-65-69
1. Werner Gaffal (HSV Triathlon Kärnten) 11:12:07
2. Wolfgang  Hölbling 12:15:28

m W-35-39
1. Kamila Polak 09:09:47
2. Michaela Wolf 10:14:38

m W-40-44
1. Michaela Rudolf 09:16:12
Alle Ergebnisse: www.pentek-timing.at

SPRINTDISTANZ
750m Schwimmen/20 km Rad/5 km Laufen
1. Felix Ostendorf (Nora Racing) 0:59:26
2. Karl Prungraber (Trimaniacs Linz) 0:59:49
3. Tom Thalhammer (Tri Parndorf) 1:00:28
4. Robert Bauer (TLZ Donnerskirchen) 1:01:12
5. Sebastian Czerny (Top Team NÖ) 1:01:45
6. Werner Kranawetter (Parndorf) 1:01:59
7. Roman Füreder (Tri Team Wels) 1:03:37
8. Andreas Wünscher 1:03:53
9. Christoph Schlagbauer 1:03:54
10. Tobias Scherrer (PSV Tri Linz) 1:04:16

12. Rainer Pittnauer (Neusiedl) 1:04:21
18. Norbert Nagl (UTTB) 1:05:02
20. Michael Alfon (UTTB) 1:05:29
21. Florian Talos (Hoadläufer) 1:05:34
22. Klaus Carhaun (LTC Seewinkel) 1:05:39
24. Ivett Nagy (LTC Seewinkl) 1:06:08
26. Martin Mitteregger ( Pöttsching) 1:06:14
27. Alexander Kirnbauer (Pöttsching) 1:06:15
29. Johannes Heindl (hoadläufer) 1:06:34
30. Wolfgang Pflamitzer (LTC Seew.) 1:06:39
35. Reinhard Stiglitz (TLZ Donnersk.) 1:08:05
41. Fabian Franke (Tri Team Pöttsch.) 1:09:32
46. Georg Pieber (TLZ Donnersk.) 1:10:07
56. Franz Schuetz  (Hoadläufer) 1:11:20
66. Thomas Unger (LTC Seewinkel) 1:12:22
69. Thomas Reuter (Wulkaprodersd.)  1:12:49
73. Heinz Scherz (Tri Team Parndorf) 1:12:59
77. Christian Unterberger (LTC Seew.) 1:13:22
88. Wolfgang Kustor (TLZ Donners.) 1:14:30
100. Franz Rauscher (LTC Seewinkel) 1:16:06
113. Michael Haenlein (TLZ Donners.) 1:17:08
115. Christian Bieber (Parndorf) 1:17:23
120. Christoph Eder (Purbach) 1:18:10
122. Carmen Halper (UTTB) 1:18:31
128. Rainer Janisch (Klingenbach) 1:18:47
142. Günther Vrba (Breitenbrunn) 1:19:43
152. Franz Straussberger (Drassburg) 1:20:08
159. Elsa Zillner (LTC Seewinkel) 1:20:33
164. Eduard Hauke (Tri Parndorf) 1:20:49
177. Ernst Fiby (UTTB) 1:21:24
183. Martin Leeb (Baumgarten) 1:21:46
186. Stefan Leeb (Baumgarten) 1:22:00
220. Georg Herzog (Gols) 1:24:30
OLYMPISCHE DISTANZ
1,5 km Schwimmen/40 km Rad/10 km Laufen
1. Christian Birngruber (PSV Tri Linz ) 1:48:45
2. Nikolaus Wihlidal (Skinfit Racing) 1:52:48
3. David Hanko 1:56:04
4. Daniel Müller (Sport Nora NÖ) 1:58:52
5. Gergö Molnar (URC Radwelt) 1:59:35
6. Markus Lukacs 2:02:16
7. Martin Andrs (Pocernice) 2:03:22
8. Patrick Rapp (Langenlois) 2:03:48
9. Frantisek Schoval (Endurance) 2:04:28
10. Adrian Hoffmann (USL Kauser) 2:04:47

67. Florian Lentsch (LTC Seewinkel) 2:19:22
106. Werner Rapp (Hoadläufer) 2:24:49
119. Reinhold Michlits (Wallern) 2:26:58
123. Alfred Wukitsevits (Hoadläufer ) 2:27:34
140. Harald Stainer (UTTB) 2:29:54
146. Helmut Stadler (LTC Seewinkel) 2:31:20
173. Rene Feiler (Laufimpuls Oggau) 2:33:59
203. Gerhard  Spilauer (LTC Seewink.) 2:37:17
210. Johannes Schneider (UTTB) 2:38:12
223. Martin Koppi (PSV Burgenland) 2:39:45
237. Hubert Lindenberger (LTC Seew.)2:41:46
247. Pamela Glatz (Pinkafeld) 2:42:50

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie unter:
www.pentek-timing.at