Erstellt am 08. Oktober 2013, 02:16

Pressler kämpfte auf Sylt. Starkes Feld / Beim PWA Slalom Finale auf Sylt hatte der Golser Chris Pressler starke Gegner.

Der Golser Surfer Chris Pressler war vergangene Woche beim PWA Slalom Finale auf Sylt im Einsatz. Bei leichten Windbedingungen kam er im dritten Lauf dank großem Einsatz bis ins Viertelfinale.Privat  |  NOEN, Privat

SURFEN / Der Golser Surfprofi Chris Pressler hatte beim PWA Slalom Finale auf Sylt am vergangenen Donnerstag bereits vier volle Runden hinter sich. Mit einer sehr guten Leistung schaffte er es im dritten Lauf gegen extrem starke Gegner ins Viertelfinale.

Viel Pech hatte Pressler im zweiten Lauf, da das PWA Race Management die Heats drei Mal umsetzte und der Golser über diese Änderung nicht informiert wurde. Diese Benachteiligung für Chris Pressler wurde von der Turnierleitung jedoch korrigiert, da bei der Bewertung dieses Laufes der Durchschnitt aller anderen regulären Ergebnisse des Surfers gewertet wurde.

Die Windbedingungen auf Sylt waren mit sieben bis sechzehn Knoten leicht, daher war Pressler mit Segelgrößen zwischen 8,6 und 9,2 immer am größeren Brett unterwegs. Auch für den weiteren Verlauf des Events wurden keine Wellen angekündigt, weil sich eine Omega-Wetterlage über Norddeutschland und Dänemark während des gesamten Turnierverlaufs legte.

Der Tourplan für das kommende Jahr wurde auf Sylt ebenfalls bereits vorgestellt. Im Turnierjahr 2014 sind fünf bis acht Slalom Events geplant.