Erstellt am 07. September 2011, 00:00

Protest nach Niederlage. 1. KLASSE NORD / Gols legte nach dem 1:3 gegen Jois Protest ein. Mutlu soll dreimal Gelb gesehen haben.

Holt die Elf von Thomas Wodicka doch Punkte gegen Jois?  |  NOEN
x  |  NOEN

Beim Spiel des SV Gols gegen Jois in der Vorwoche wurde Jois‘ Ramazan Mutlu kurz vor Spielende mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen. Das wäre an sich kein Grund zu protestieren, wäre man sich in Gols nicht sicher, dass Mutlu insgesamt dreimal Gelb gesehen habe. „Der Schiedsrichter hat ihm in der ersten Halbzeit gelb gezeigt. Das haben alle rundherum gesehen“, so der Sportliche Leiter des SV Gols, Reinhard Ziniel. Claus Wisak, der die Partie leitete, ist sich sicher „dem Spieler mit der Nummer sechs vor der Pause keine gelbe Karte gezeigt zu haben.“

Der Protest des SV Gols wurde in erster Instanz abgelehnt. In nächster Instanz kommt es jetzt zu einer Verhandlung mit neutralen Zeugen. „Wir wissen, dass wir im Recht sind“, begründet Ziniel den Protest.