Erstellt am 27. Juli 2016, 09:57

von Martin Ivansich

Gerhard Karner: „Beim Start dabei sein“. Parndorfs Offensivallrounder Gerhard Karner muss derzeit verletzungsbedingt pausieren. Er hofft, beim Saisonstart fit zu sein. Ein Einsatz im BFV-Cup ist kein Thema.

 |  Ivansich

Mit seinem Last-Minute-Treffer in der Nachspielzeit sorgte Gerhard Karner für das 2:2 und somit die Verlängerung im ÖFB Cup-Spiel gegen LASK. Dabei zog sich der Offensivmann allerdings eine Verletzung an der Hand zu, muss nun Gips tragen und kann nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

„Es ist aber nicht so schlimm, wie es aussieht. Ich gehe davon aus, dass ich in der ersten Runde spielen kann und fit sein werde“, so Karner.

Das BFV-Cup-Spiel in Apetlon, das die Parndorfer mit 7:0 gewannen, musste Karner auslassen. Auch am Samstag in der zweiten Runde des BFV Cups beim FC Andau ist er noch zum Zusehen gezwungen. Die Parndorfer zeigten sich in den letzten Wochen durchaus in guter Verfassung. Für Trainer Norbert Schweitzer verläuft die Vorbereitung durchaus wunschgemäß:

„Bis auf Gerhard Karner sind keine Ausfälle zu beklagen. Die Mannschaft arbeitet sehr gut, setzt auch in den Spielen schon vieles um, wie ich es mir vorstelle. Es ist aber noch durchaus Luft nach oben. Das war uns aber von Beginn der Vorbereitung an klar. Wir haben den einen oder anderen Neuzugang. Da funktionieren die Abläufe noch nicht immer reibungslos. Wir sind aber auf einem sehr guten Weg.“

Bevor es am kommenden Samstag beim 2. Liga Nord-Klub Andau um den Einzug ins BFV-Raiffeisen-Cup-Achtelfinale geht, steht am Mittwoch noch ein Testspiel auf dem Programm. Parndorf empfängt um 19 Uhr im Heidebodenstadion den FavAC.